Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Autofahrer von neuen Baustellen überrascht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Autofahrer von neuen Baustellen überrascht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.10.2018
Die Fehrbelliner Straße in Neuruppin ist an den Ruppiner Kliniken bereits seit Montag halb gesperrt. Quelle: Reyk Grunow
Neuruppin

Die Ankündigung der Bauarbeiten kam wieder einmal sehr kurzfristig – für viele Autofahrer offenbar zu kurzfristig. Rund um die Ruppiner Kliniken in Neuruppin bildeten sich am Montag lange Staus.

Der Landesstraßenbetrieb hatte am Morgen die Zufahrt zum Krankenhausgelände in der Fehrbelliner Straße sperren lassen und die Fahrbahn dort auf eine Spur verengt. Die Schlange der wartenden Autos reichte weit in die Heinrich-Rau-Straße und bis nach Treskow.

Bauarbeiten dauern länger

Bis Ende Oktober werden die Bauarbeiten dort noch dauern. Bis dahin soll die Fahrbahn im Bereich der Zufahrt erneuert werden. Am Freitag hatte der Landesbetrieb Straßenwesen darüber informiert. Genau wie über eine andere Baustelle, die ab heute für noch mehr Ärger sorgen könnte. Zumal sich der Landesbetrieb bei seinen Angaben zunächst vertan hatte.

Ab heute soll die gesamte Straße von Treskow in Richtung Autobahnabfahrt Neuruppin Süd und umgekehrt gesperrt sein. Wer von der Autobahn nach Neuruppin will, muss in den kommenden Tagen entweder die Abfahrt Neuruppin benutzen oder die Umleitung über Protzen, Manker und Dabergotz.

Sanierung in zwei Abschnitten

Wenn alles gut geht, dauert die Vollsperrung zwischen Treskow und Autobahn nur bis zum Sonntag.

Anders als zunächst gemeldet, wird die Straße von der Autobahn bis Dammkrug bei Fehrbellin erst im Anschluss saniert und nicht gleichzeitig. Der Landesbetrieb Straßenwesen korrigierte seine ursprüngliche Meldung gestern. Vom 15. bis 19. Oktober soll die Fahrbahn zwischen Dammkrug und der Autobahnauffahrt demnach erneuert werden.

Bauarbeiten auch in Wulkow und am Kreisel

In den nächsten Tagen beginnen außerdem die Arbeiten für den Ausbau der B 167 in Wulkow. Dort wird allerdings zunächst eine Baustraße angelegt, auf der die Fahrzeuge später um die eigentliche Straßenbaustelle herumgeleitet werden. Eine Vollsperrung ist dort nicht vorgesehen.

Auf eine weitere Baustelle können sich Autofahrer in Neuruppin auch schon einstellen. Vor zwei Jahren hatte das Land den Kreisel an der Wittstocker Allee neu bauen lassen.

Kurz vor Ablauf der Gewährleistung wurden dort jetzt einige Schäden festgestellt, die demnächst beseitigt werden sollen. Dazu muss der Kreisverkehr auch zum Teil gesperrt werden. Wann die Baufirma dort anfängt zu arbeiten, sei aber noch nicht klar, heißt es von der Straßenmeisterei Neuruppin.

Von Reyk Grunow

Die Wohnungsgesellschaft NWG lässt in der Neuruppiner Schulzenstraße ein altes Haus abreißen. Ab 2019 soll dort in der historischen Altstadt ein Neubau entstehen. Wie der aussehen wird, ist noch nicht klar.

11.10.2018

Mehrere getötete Wildschweine entdeckte ein Jäger in einem Straßengraben zwischen Radensleben und Herzberg. Eines der Tiere war weidmännisch erlegt worden.

08.10.2018

Der Fehrbelliner brach bei Familienangehörigen und Freunden ein, er schlug zu, er raubte – und hinterher tat es ihm jedes Mal Leid. Der 31-Jährige steht zurzeit vor dem Landgericht Neuruppin, womöglich kommt er in die Psychiatrie.

08.10.2018