Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Zeuge hatte Gerichtstermin vergessen

Neuruppin Zeuge hatte Gerichtstermin vergessen

Ein 29-Jähriger hat unter anderem in einem Neuruppiner Supermarkt Kosmetika entwendet und, als ihn der Ladendetektiv erwischte, heftige Gegenwehr geleistet. Der Angeklagte war geständig, für das Neuruppiner Amtsgericht jedoch nicht umfassend genug. Deshalb hatte das Gericht den Detektiv geladen. Der jedoch hatte den Termin vergessen und kam nicht.

Voriger Artikel
Große Geburtstagsfeier im Neuruppiner Jugendfreizeitzentrum
Nächster Artikel
Chancengleichheit für Einschüler


Quelle: dpa

Neuruppin. Das Verhalten von Phillip V. war der Sparkassenmitarbeiterin schon mehrwürdig vorgekommen. Am 16. März 2015 stand ihr in der Neuruppiner Sparkassenfiliale am Fontane-Denkmal ein junger Mann mit einer Überweisung, die er sofort gebucht haben wollte, gegenüber. „Es war schon etwas auffällig, vor allem, weil er so drängelte“, erinnerte sich die junge Bankkauffrau. Ihr Gefühl täuschte sie nicht. Den bereits unterschriebenen Überweisungsträger hatte der 29-jährige Neuruppiner kurz zuvor mitsamt Portemonnaie und Geldkarte einer 81-Jährigen aus dem Fahrradkorb entwendet.

Traum vom schnellen Geld war schnell ausgeträumt

Unter anderem dafür muss er sich seit dem 18. April vor dem Neuruppiner Amtsgericht verantworten. Er war umfänglich geständig. Er hatte gehofft, mit der Überweisung seine Mietschulden bezahlen zu können. Wegen des relativ hohen Betrages, er hatte eine Summe von 1900 Euro eingetragen, wäre eine Sofortbuchung nicht möglich gewesen. Er hätte am Terminal den Vorgang selbst vornehmen können mit Bankkarte und Pin. Als sich dann herausstellte, dass die bestohlene Kundin die Karte hatte sperren lassen, war der Traum vom schnellen Geld ausgeträumt.

Angeklagter in Rage spuckte Polizist ans Hosenbein

Am Herrentag 2016 wurde die Polizei in die Wulffenstraße gerufen. Die Beamten hörten schon im Treppenhaus Geschrei. Auf ihr mehrfaches Klopfen reagierte niemand, erst auf die Drohung, sich anders Eintritt zu verschaffen, wurde die Tür geöffnet. Der Angeklagte stürmte heraus und stieß den Beamten zur Seite. „Er war noch Herr seiner Sinne, aber sehr in Rage“, sagte der Polizist vor Gericht. Aufgrund des alkoholbedingten Verhaltens war der Beamte sich nicht sicher, ob er sie überhaupt als Polizisten wahr genommen hatte. Nachdem sie den aufgebrachten Mann fixiert hatten, spuckte dieser dem Polizisten noch ans Hosenbein.

Zeuge hatte Gerichtstermin vergessen

Noch eine weitere Straftat wird Phillip V. zur Last gelegt: Er hatte im Juni 2015 im Kaufland Kosmetikartikel für 130 Euro mitgehen lassen. Das stritt er auch gar nicht ab, wohl aber, sich vehement dem Ladendetektiv gegenüber zur Wehr gesetzt zu haben. Dazu sollte dieser am Dienstag vernommen werden. Doch er hatte den Termin total vergessen. Jetzt soll er am 22. Mai gehört werden.

Von Dagmar Simons

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neuruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg