Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Edeka bietet Waren aus Certaldo
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Edeka bietet Waren aus Certaldo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 10.07.2015
Zum Certaldofest kam diesmal auch ein Marionettenspieler nach Neuruppin. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Im Neuruppiner Edeka-Markt könnte es ab Herbst Oliven, Nudeln und andere Lebensmittel aus der italienischen Partnerstadt Certaldo geben. „Wir sind für alle Waren offen, die nicht gekühlt werden müssen“, sagt Orta Brehme, die mit ihrem Mann den Markt betreibt. Ende September will die Unternehmerin den direkten Kontakt nach Certaldo suchen und dann auch die Frage klären, mit welcher Spedition die Waren die gut 1300 Kilometer lange Strecke in die Fontanestadt gebracht werden können.

Derzeit haben die Brehmes noch gut mit der Neueröffnung ihres Rheinsberger Marktes zu tun. Der alte war vor knapp zwei Jahren abgebrannt, weil zwei junge Männer den Diebstahl von zwei Saftflaschen und fünf Marmeladengläsern vertuschen wollten. Der neue und etwas größere Markt soll nun am 22. Juli eröffnet werden (die MAZ berichtete). „Den müssen wir erst einmal richtig auf die Beine stellen“, sagte Brehme. Wenn der Laden läuft, will sich die Unternehmerin um das neue Projekt kümmern.

Neuruppin und Certaldo sind seit 1968 Städtepartner. Die Literatur führte sie zusammen: Neuruppin als Geburtsstadt des Dichters Theodor Fontane, Certaldo als die Geburtsstadt von Giovanni Boccaccio. Die Gemeinde liegt in der Nähe von Florenz und hat gut 16 000 Einwohner. Zuletzt hatten die beiden Städte vereinbart, dass Fachkräfte aus Italien, die keine Arbeit finden, im Ruppiner Land vermittelt werden sollen.

Von Andreas Vogel

Ostprignitz-Ruppin Medienprojektwoche am Wittstocker Gymnasium - Rechts, links – aber kein Dazwischen

Wittstocker Gymnasiasten sind der Frage nachgegangen, wie junge Menschen ihre Orientierung nach rechts oder links nehmen und ob es auch Gründe für einen Frontenwechsel gibt. Bei der Medienprojektwoche haben sie die Gesinnung erforscht und festgestellt, dass Rechtsgerichtete Interviews und Kamera scheuen.

06.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Machbarkeitsstudie für die Kyritz-Ruppiner Heide - Zweiter Wanderweg kostet 150 000 Euro

Im Süden der Kyritz-Ruppiner Heide werden seit dem vergangenen Jahr Kremserfahrten angeboten. Künftig könnte es nördlich von Rheinsberg einen zweiten Kutsch- und Wanderweg geben. Bis dahin müssen jedoch noch einige Sicherheitsfragen mit dem Kreis geklärt werden.

09.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Große Katastrophenübung in Wittstock - Voller Einsatz in mörderischer Gluthitze

Es ist nur eine inszenierte Katastrophe, doch dass die Retter dabei an die Grenzen ihrer Kondition gelangen, war wohl der heißen Sommerluft zuzuschreiben. Trotzdem haben alle bei der Übung auf dem Wittstocker Trümmerfeld durchgehalten – die Rettungshunde genauso wie die Menschen. Die Szenerie: schwerer Verkehrsunfall und ein explodierendes Haus.

06.07.2015
Anzeige