Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Lidl-Räuber schweigt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Lidl-Räuber schweigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 29.06.2015
Mit einer Pistole hatte der Räuber auch eine Kassiererin des Lidl-Marktes in Neuruppin bedroht. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Der sogenannte Supermarkt-Räuber, der am 29. April auch den Lidl in Neuruppin überfallen haben soll und am Donnerstag bei Dresden gefasst wurde, schweigt. „Er ist nicht geständig und will nicht aussagen“, sagte am Montag Oberstaatsanwalt Thomas Klinge von der Staatsanwaltschaft Hannover. Diese führt die Ermittlungen, weil die schwerste Tat, die dem 42-Jährigen aus Polen vorgeworfen wird, in Hannover begangen wurde. Dabei war im Dezember ein 21-jähriger Kunde eines Supermarktes erschossen und ein 29-Jähriger schwer verletzt worden.

In Neuruppin hatte der Mann eine Kassiererin mit einer Pistole geschlagen und neben ihr in den Fußboden geschossen. Zudem hatte er einen Kunden mit der Waffe bedroht, der sich ihn in den Weg stellen wollte (die MAZ berichtete).

Die Ermittler sind sicher, dass sie dem Verdächtigen 17 Überfälle in mehreren Bundesländern nachweisen können. Der Mann soll aber noch viel mehr auf dem Kerbholz haben. „Insgesamt stehen 43 Verfahren auf der Liste“, sagte Staatsanwalt Klinge. Dazu gehört ebenfalls der Überfall auf den Netto-Markt in Schwante am 20. Februar. damals wurde ein Phantombild veröffentlich, das dem Phantombild nach einem Überfall in Nauen verdächtig ähnlich sieht – und auch die Vorgehensweise eines Räubers in Brandenburg an der Havel passt in das Muster.

Klinge schloss nicht aus, dass dem Verdächtigen anhand von DNA-Spuren weitere Überfälle zugeordnet werden können.

Von Andreas Vogel

Prignitz Aktionärsversammlung bei der KTG Agrar - Hofreiter: Flächenhandel ist ein Kerngeschäft

Die KTG Agrar ist der größte Produzent von biologisch erzeugten Lebensmitteln in der Region, aber auch der größte Händler von Agrarflächen. Vorstandschef Siegfried Hofreiter musste sich auch kritischen Fragen der Aktionäre bei der Jahreshauptversammlung stellen.

02.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Unglück bei Radweg-Eröffnung - Radfahrer bricht tot zusammen

Jahrelang haben die Einwohner von Wildberg (Ostprignitz-Ruppin) auf den Radweg Richtung Bückwitz gewartet. Am Sonntag eröffneten sie mit einer Tour den rund vier Kilometer langen Abschnitt nach Ganzer. Dort kommt es während einer Pause zu einem tragischen Unglück: Ein 67 Jahre alter Mann bricht tot zusammen.

29.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Jugendfeuerwehren im Wettstreit - Heiße Diskussion in Wusterhausen

Beim diesjährigen Wettstreit der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Wusterhausen in Läsikow blieb der Nachwuchs nahezu ohne Publikum. Um das für die kommenden Jahre zu ändern, gibt es aber schon eine Idee.

29.06.2015
Anzeige