Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Linke demonstrieren unangemeldet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Linke demonstrieren unangemeldet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 11.05.2015
Linke Gruppen demonstrieren in der Walpugisnacht in Berlin gegen Nazis und deren Aufmarsch in Neuruppin. Quelle: DPA
Anzeige
Neuruppin

Am späten Samstagnachmittag haben etwa 15 Linke in der Neuruppiner Bahnhofstraße gegen den Nazigroßaufmarsch unter dem Namen "Tag der deutschen Zukunft" demonstriert. Die jungen Demonstranten waren zum Teil vermummt, sie hatten ein Transparent und eine Antifa-Flagge bei sich. Ein Passant meldete die Kundgebung der Polizei. Als die eintraf, waren nur noch fünf Linke im Alter von 16 bis 24 Jahren in der Bahnhofstraße. Weil die Versammlung nicht angemeldet war, hat die Polizei Anzeige aufgenommen.

Größter Naziaufmarsch Brandenburgs in Neuruppin geplant

Am 6. Juni droht Neuruppin der größte Naziaufmarsch Brandenburgs. Zum sogenannten "Tag der deutschen Zukunft" wollen 500 Rechtsextreme aus ganz Deutschland in die Fontanestadt kommen. Die Freien Kräfte Neuruppin/Osthavelland organisieren die Großveranstaltung. In den vergangenen Jahren marschierten die Neonazis in Dresden, Wolfsburg und Hamburg auf. Das Brandenburger Innenministeriums schätzt die Freien Kräfte Neuruppin/Osthavelland als „aktivste“ rechtsextremistischen Gruppen in ganz Brandenburg ein.

Ostprignitz-Ruppin Ermittlungen nach Hitlergrüßen - Mehrere "Sieg Heil"-Rufe in Neuruppin

In der Nacht zu Sonntag und in der zu Montag ist in Neuruppin der Hitlergruß "Sieg Heil" gefallen. Die Polizei ermittelt gegen die Unbekannten.

11.05.2015
Ostprignitz-Ruppin Lindower Sammler zeigt im Privatmuseum außergewöhnliche Einzelstücke - Das Museum der kleinen Dinge

Der Lindower Walter Streblow sammelt seit Jahrzehnten die unterschiedlichsten Dinge. Viele Dinge, die er in seinem Privatmuseum ausstellt, gibt es so nirgends zu sehen. Die MAZ hat sich in seiner Ausstellung umgesehen und stellt sein Museum "Schau mal rein" vor.

14.05.2015

Er schrieb die Mega-Hits für die Größten der Popgeschichte: Albert Hammond. Jetzt hat er seinen Songs zu einem neuen Leben in der Neuruppiner Kulturkirche verholfen und bewiesen, dass er mit Größen wie Tina Turner und Joe Cocker mithalten kann. Die Fans jedenfalls hat nichts mehr auf den Stühlen gehalten.

11.05.2015
Anzeige