Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Rettungswache wird erst 2017 fertig
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Rettungswache wird erst 2017 fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:27 29.05.2015
Quelle: MAZ
Anzeige
Neuruppin

Noch vor Beginn der Arbeiten für eine neue Rettungswache in Neuruppin gibt es einen neuen Termin für deren Fertigstellung. Demnach soll der rund 2,3 Millionen teure Neubau nicht Ende 2016 übergeben werden, wie es bisher hieß, sondern erst Ende März 2017. "Das Büro für die Gebäudeplanung hat nach dem Erstellen der Genehmigungsplanung im Juni 2014 die Fortführung des Projektes aus Kapazitätsgründen abgelehnt", begründete am Dienstag Mathias Wittmoser, Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit in der Kreisverwaltung, die Verschiebung.

Deshalb habe der Kreis die Arbeiten neu ausschreiben müssen. Mit dem nun beauftragten Büro habe man die Zeitschiene noch mal besprochen und sich auf den 31. März als Termin für die Fertigstellung geeinigt. "Wir wollen damit vermeiden, dass wir wegen eines womöglich frühen und strengen Winters den Zeitplan immer wieder verschieben müssen", sagte Wittmoser.

Die ersten Erschließungsarbeiten auf dem Gelände, das sich am Anglerzentrum neben der Kreisverwaltung befindet, sollen aber weiterhin bereits im Juli beginnen. Auch am Zeitplan für die Grundsteinlegung im September haben Landkreis und Planer nicht gerüttelt. Damit die Arbeiten im Sommer starten können, soll der Kreistag Ende Juni einer Ausnahme von den Vergabegrundsätzen zustimmen. Dann könnte Landrat Ralf Reinhardt (SPD) im August den Zuschlag an die ausgewählte Firma erteilen. Sonst könnte der Auftrag erst durch den Kreistag Anfang September ausgelöst werden. Denn allein die Kosten für den Rohbau werden mit 700.000 Euro veranschlagt.

Die neue Wache ist notwendig, weil die alte, die sich in Hallen aus den 1970er Jahren an der Neustädter Straße befindet, zu klein ist und nicht mehr den Anforderungen entspricht. Das ist seit Langem bekannt. Deshalb wird bereits seit 2008 über eine neue Rettungswache und deren Standort diskutiert. Doch erst 2013 kaufte der Landkreis für 110.000 Euro jenes Grundstück an der Holländer Mühle neben dem Anglerzentrum (die MAZ berichtete).

Von

Ostprignitz-Ruppin Teams bauen sparsame Autos und überzeugen damit bei Wettbewerb - Neuruppiner Öko-Vizeweltmeister

Mit einem lauten und entsprechend würdigem Empfang sind am Dienstag in Neuruppin zwei Schülergruppen begrüßt worden, die bei einer Weltmeisterschaft für Öko-Fahrzeuge den zweiten bzw. den vierten Platz belegt haben. Die Schüler konnten mit ihren Modellen überzeugen und so wichtige Erkenntnisse in Sachen Sparsamkeit liefern.

29.05.2015
Ostprignitz-Ruppin In Brandenburg werden die Überschwemmungsgebiete neu geordnet - Gefahrenbereiche zum Angucken

In Brandenburg werden die Überschwemmungsgebiete neu geordnet. Wie das Umweltministerium in Potsdam informiert, ist das entsprechende Kartenmaterial jetzt im Internet einsehbar. Diesen Plänen ist auch das für die gesamte nordwestliche Region errechnete Hochwasserrisiko an sämtlichen Gewässern zu entnehmen, von der Dosse bis zum Königsfließ beispielsweise.

29.05.2015
Ostprignitz-Ruppin Galloway aus Lindow auf der BraLa prämiert - Brandenburgs bestes Rind heißt Sabena

Sabena ist die beste Färse in Brandenburg. Den Titel erwarb sich das Galloway-Rind auf der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung Mitte Mai in Paaren im Glien (Havelland). Zu Hause ist Sabena in Lindow (Ostprignitz-Ruppin), sie gehört Züchter Rainer Tornow. Der ist nicht nur auf sein Galloway-Rind, sondern auch auf seine Töchter sehr stolz.

29.05.2015
Anzeige