Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Schüler veranstalteten Turnier
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner Schüler veranstalteten Turnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.06.2016
Einsatz am Ball. Quelle: Buddeke
Anzeige
Neuruppin

Das Projekt ist ambitioniert – für Schüler noch viel mehr. Fabian Buchali, Justin Bohr, Julian Jonas und Niklas Wittmoser, allesamt Elftklässler an der Evangelischen Schule Neuruppin, haben sich der Herausforderung gestellt und ein integratives Fußballturnier auf die Beine gestellt. Am Sonnabend waren es immerhin 13 Teams – fünf davon aus dem Übergangswohnheim Treskow, der Rest aus JFZ, „Mittendrin“ und „Evi“-Mannschaften – die gegeneinander antraten. Und miteinander Spaß hatten – denn was verbindet die Völker besser als Sport im allgemeinen und Fußball, anlässlich der begonnenen EM, im besonderen?

Die Organisatoren Fabian Buchali, Justin Bohr und Julian Jonas (v. l.) . Quelle: Buddeke

„Unser Ansatz war: Die Schüler sollen alles selber auf die Reihe kriegen“, berichtet Lehrerin Bettina Labahn über das Projekt, das im Rahmen des Unterrichtsfachs „Seminarkurs“ entwickelt wurde. Das beinhaltet einiges: Partner gewinnen, Sponsoren suchen, Spielplan ausarbeiten, Catering und noch einiges mehr. Das Quartett zog los: Der Kreissportbund stellte die beiden „Spielkäfige“, Gut Hesterberg spendierte Bratwürstchen. Die Organisatoren drehten Vorab ein Video für eine Crowdfunding-Website, die immerhin 350 Euro einspielte. Davon wurden die beiden Schiris bezahlt und die Getränke besorgt. „Und natürlich Pokal und Medaillen – das war mit Abstand am teuersten“, berichtet Justin Bohr.

Sport vereint: ob Männlein oder Weiblein, Deutscher oder Flüchtling. Quelle: Buddeke

Eine Herausforderung sei es auch, dass für etliche Mitspieler gerade Ramadan ist – das bedeutet, dass sie tagsüber nichts essen dürfen. Das hat dem Turnier indes nicht geschadet – alle Akteure waren mit Spielfreude und Enthusiasmus am Ball und blieben einander nichts schuldig. „Jalla!“, „Gib ab“ oder „Mach ihn rein!“ tönt es vom Spielfeldrand – wo sich Fußballer und Publikum aller Nationen gut unterhielten. Jeweils fünf Minuten dauerten die Spiele der Gruppenphase, bevor dann die besten jeder Gruppe in den Viertel- und Halbfinales gegeneinander antraten. Im Finale holte am Ende das „Evi“-Team „Tus Eiche Holz“ mit einem klaren 5:2 gegen „Allegante“ den Pott.

Hart umkämpfter Ball. Quelle: Buddeke

„Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, lobt Labahn ihre Schüler. Auch Amir Abesteh, Elftklässler am Evi, hat das Turnier Spaß gemacht. Der 19-Jährige ist ehemaliger Bewohner des Treskower Heims, lebt jetzt mit seiner Familie in Neuruppin und spielt bei Eintracht Alt Ruppin. „Eine tolle Idee, sich kennenzulernen“, sagt er. „Ich habe beim Fußball viele Freunde gefunden.“

Von Regine Buddeke

Lindow ist nicht nur Drei-Seen-Stadt, es kann auch mit drei Kirchen punkten. Zur Langen Nacht der Kirche werden die Gäste daher in gleich drei Lokationen eingeladen, um der Musik zu lauschen. In diesem Jahr spielte die Bläsergruppe in der Freiluftkirche auf dem Klostergelände, Organist Jack Day brillierte in der Stadtkirche und die Kantorei sang am Ende in der katholischen Kirche.

15.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Mit tiefen Emotionen und brachialer Gewalt - Neuruppiner Schüler zeigen Stück über Krieg

„Aber doch nicht wir“ ist die zweite Premiere der Jugendkunstschule, die sich ums Thema Krieg dreht. Schon das Theater „Say never“ hat sich daran abgearbeitet – nun haben die „Größeren“ unter der Regie von Sebastian Eggers das Stück „Aber doch nicht wir“ auf die Bretter gebracht: eine Collage aus verschiedenen Texten und Bildern, die tief unter die Haut gehen.

15.06.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 12. Juni - Cannabis auf Sportplatz geraucht

Ein 16-Jähriger soll am Freitagmittag auf dem Sportplatz einer Neuruppiner Schule Cannabis geraucht haben. Den Beamten gegenüber machte der Jugendliche keine Angaben zum mutmaßlichen Drogenkonsum, händigte ihnen jedoch eine Pfeife und Dose mit Cannabisresten aus, teilte die Polizei mit.

12.06.2016
Anzeige