Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Neuruppiner Gipfelstürmer

MSV-Wanderer holen den Titel Neuruppiner Gipfelstürmer

Es ging bergauf und bergab, doch die Mühen haben sich gelohnt. Beim 115. Deutschen Wandertag in Paderborn hat die Neuruppiner Delegation jetzt den ersten Platz belegt. Die Beine müssen sich nun erst einmal ausruhen, aber der Stolz auf den Titel ist groß.

Voriger Artikel
Kyritz und Werne seit 25 Jahren Städtepartner
Nächster Artikel
Bald wieder kurze Wege zur Auto-Anmeldung

So sehen Sieger aus: Die Wanderer des MSV Neuruppin.

Quelle: Günter Koch

Neuruppin. Geschafft, aber zufrieden und stolz erreichten die 21 MSV-Wanderer und die drei Ruppiner Wanderfreunde wieder die Heimat. Eine Woche lang waren sie als Teilnehmer des 115. Deutschen Wandertages im westfälischen Paderborn unterwegs und erkundeten von dort aus den Teutoburger Wald. Mit von der Partie waren noch Wanderer aus Potsdam und Eberswalde. Es ging Bergauf, Bergab. „Keiner von uns hatte geglaubt, dass es dort solche Berge gibt“, sagt Jenny Rochow, Vorsitzende der MSV-Wanderer. Doch sie wurden für ihre Mühen belohnt. Sie belegten den ersten Platz beim Wandertags-Wettbewerb. Insgesamt 112 Kilometer hatten die Sportsfreunde zurückgelegt. Unter anderen erklommen sie die 100 Stufen hinauf zum Hermannsdenkmal. Weitere Wanderziele waren die Externsteine, der 468 Meter hohe Aussichtsturm „Velmerstot“ und das große Viadukt. Den Festumzug erlebten rund 30 000 Wanderer. Dort bekamen die Brandenburger das 21. Wimpelband überreicht. Die Strapazen sind vergessen. Gedanklich sind die Wanderer bereits im kommenden Jahr. Dann findet der 116. deutsche Wandertag in Sebnitz statt.

Von Dagmar Simons

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg