Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner haben Spendierhosen an
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppiner haben Spendierhosen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 18.12.2015
Am Freitag hat die Neuruppiner Sterntaler-Kommission erneut Gutscheine und Geschenke für Bedürftige besorgt. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

500 Euro in bar hat ein Mann am Freitag in das Sterntaler-Schweinchen im Kundencenter der Neuruppiner MAZ gesteckt. Eine Spendenquittung wollte er nicht – und ging unerkannt seiner Wege.

Ein herzliches Dankeschön deshalb auf diesem Weg! Wir waren sprachlos. Die Sterntaler-Kommission tagte am Freitag außer der Reihe, um weitere Gutscheine zu verteilen, damit Bedürftige noch rechtzeitig zum Fest ihren Kindern eine Freude machen können, auch wenn das eigene Konto leer ist.

Unterdessen füllt sich das MAZ-Sterntaler-Konto bei der Diakonie weiter Tag für Tag: 365 Euro von Privatleuten sind seit Mittwoch überwiesen worden, in Beträgen zwischen 20 und 100 Euro.

Zusammen mit den Barspenden sind damit bis Freitagvormittag 8978 Euro zusammengekommen. Der größte Teil davon ist bereits an Bedürftige verteilt worden. Da die Spenden aber weiterhin fließen, werden wir auch nach dem Fest noch einmal darüber beraten, wer Hilfe nötig hat und das restliche Geld zum Jahresanfang in Form von Einkaufsgutscheinen an Menschen in besonderen Notsituationen verteilen.

Da auch in diversen Geschäften noch Sterntaler-Sparschweine stehen, sind bei der diesjährigen Aktion mit Sicherheit schon deutlich mehr als 9000 Euro zusammengekommen. Doch es wurde nicht nur Geld gespendet: Die Friseurin Manja Porsch hat sich bereiterklärt, mehreren Bewohnern der Wohngemeinschaft für psychisch kranke Menschen in Linum kostenlos die Haare zu schneiden.

Und in einem Fall haben wir auch beschlossen, sofort zu helfen: Einer jungen Frau, die sich im Netzwerk Gesunde Kinder für andere engagiert, sind kurz vor dem Fest 100 Euro gestohlen worden. Dabei hat die Frau selbst kaum Geld. Sterntaler wird der Frau einen Einkauf im Wert von 100 Euro bezahlen.

Hinweis: Spenden für Bedürftige in der Region gehen auf das Konto der Diakonie bei der Sparkasse, IBAN: DE66 1605 0202 1001 0086 14. Stichwort: Sterntaler. Für Spendenbescheinigungen bitte die vollständige Adresse mit angeben.

Von Christian Schmettow

Kein Aprilscherz: Der Gewässerunterhaltungsverband Oberer Rhin/Temnitz wird Landbesitzern im nächsten Jahr keine Gebührenbescheide zuschicken. Ein Gericht hat festgestellt, dass der Verband mit Sitz in Alt Ruppin zu hohe Reserven angehäuft hat. Dieses Geld muss er nun erst einmal verbrauchen, ehe die Pflege wieder Gebühren kostet.

21.12.2015

Die völlig marode Straße des Friedens in Neuruppin wird in absehbarer Zeit nicht saniert. Das Land hat kein Geld für derartige Arbeiten an so unwichtigen Landesstraßen wie die L 167 – das hat die CDU jetzt einer Antwort von Verkehrsministerin Kathrin Schneider im Landtag entnommen.

21.12.2015
Ostprignitz-Ruppin Lindow: Grenzzaun erhitzt die Gemüter - ... und plötzlich war der Weg dicht

Wie an der Zonengrenze: Seit Kurzem verläuft ein Zaun mitten über eine Anliegerstraße in Lindow (Ostprignitz-Ruppin). Weil der Rönnebecker Weg nie als Weg eingetragen wurde, hat der neue Eigentümer des Grundstücks ihn kurzerhand dicht gemacht. Zu den Anwohnern kommt seitdem weder die Müllabfuhr noch der Heizöllieferant – und die Stadt hält sich raus.

18.12.2015
Anzeige