Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neuruppinerin zeigt Hitlergruß

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 7. März Neuruppinerin zeigt Hitlergruß

Am Sonntagvormittag wurde die Polizei zu einer 47-jährigen Frau in die Artur-Becker-Straße in Neuruppin gerufen. Sie warf mit Gegenständen um sich und erhob die Hand zum Hitlergruß, ehe sie sich beruhigte. Da die Frau psychisch krank sein soll, war auch der Rettungsdienst vor Ort. Wegen der verbotenen Geste wurde eine Strafanzeige aufgenommen.

Voriger Artikel
Neue Pläne für Rheinsberger Pavillon
Nächster Artikel
Neuruppin stärkt eigene Wirtschaftsförderung


Quelle: dpa

Neuruppin: Zu schnell auf glatter Straße.  

Am Montagmorgen kam es kurz vor dem Ortseingang Gnewikow zu einem Unfall auf eisglatter Fahrbahn. Die 49-Fahrerin eines Renault Twingo verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihr Auto. Das Heck brach aus, der Wagen drehte sich und kam von der Straße ab. Die Fahrerin und ihre 45-jährige Beifahrerin wurden dabei verletzt. Die Fahrerin kam zur Behandlung ins Krankenhaus, während die Beifahrerin vor Ort versorgt wurde. Am Renault entstand ein Totalschaden, den die Polizei auf 5000 Euro beziffert. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Straße kurze Zeit gesperrt werden.

Neuruppin: Kasse aus einem Büro gestohlen

Unbekannte haben am Sonntag gegen 12.30 Uhr ein Büro in der Virchowstraße in Neuruppin durchwühlt. Sie nutzen die offen stehende Eingangstür, um in das Gebäude zu kommen, durchsuchten alles und nahmen eine Geldkassette mit Bargeld mit. Die Kripo ermittelt.

Neuruppin: Schulen mit Graffiti beschmiert

Mehrere Schulen in der Käthe-Kollwitz-Straße und der Artur-Becker-Straße wurden am Wochenende mit Graffiti beschmiert. Die bislang unbekannten Täter sprühten nach Informationen der Polizei mit blauer und lila Farbe beleidigende Texte an die Schulwände. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3800 Euro.

Neustadt: Zusammenstoß im Kreisverkehr

Am Freitagvormittag ist eine 77-jährige Mitsubishi-Fahrerin beim Einfahren in den Kampehler Kreisverkehr mit einem anderen Auto, das sie übersehen hatte, zusammengestoßen. Der 69-jährige Fahrer des Aixam blieb unverletzt, die Front seines Autos wurde durch den Aufprall beschädigt. Auch die Fahrerseite des Mitsubishi ist demoliert worden. Beide Autos blieben aber fahrbereit. Die Polizei schätzt den Schaden auf 2000 Euro.

Fehrbellin: Verurteilter Mann festgenommen

Am Sonntagvormittag nahm die Polizei nach einem Zeugenhinweis einen 21 Jahre alten Mann in der Wohnung seines Vaters fest. Er war wegen versuchter Nötigung zu einer Geldstrafe von 115,75 Euro verurteilt worden. Weil er das Geld nicht zahlen konnte, wurde er für eine Ersatzfreiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Neuruppin: Detektiv stoppt Ladendieb

Ein 52-jähriger Neuruppiner hat am Montag versucht, aus einem Supermarkt in der Junckerstraße einen Akkustaubsauger und eine Flasche Pfefferminzschnaps zu stehlen. Der Ladendetektiv stoppte ihn, als er dabei war, die Sachen an der Kasse vorbeizutragen. Der Mann hat nun Hausverbot im Supermarkt und wurde angezeigt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg