Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Neuruppins Festspielmacher bleiben

Fontane-Jubiläum Neuruppins Festspielmacher bleiben

Die Macher der bisherigen Fontane-Festspiele in Neuruppin sollen das Literaturfest auch 2018 und 2019 organisieren. 2018 ist eine Miniversion geplant, im Fontane-Jubiläumsjahr 2019 dafür dann ein besonders großes Festival. Jetzt erteilt die Stadt den Auftrag dafür an Uta Bartsch, Otto Wynen, Frank Matthus und Peter Böthig. Geld gibt es auch.

Voriger Artikel
Am Samstag Sperrungen in der Stadt
Nächster Artikel
Ein Risiko – nicht nur für den Investor

Ein Literaturfest mit vier künstlerischen Leitern: Peter Böthig, Otto Wynen, Uta Bartsch und Frank Matthus (v.l.).

Quelle: Peter Geisler/Archiv

Neuruppin. Jetzt steht es fest: Uta Bartsch, Otto Wynen, Frank Matthus und Peter Böthig sollen auch in den kommenden beiden Jahren Fontane-Festspiele in Neuruppin auf die Beine stellen. Die Fontanestadt hat die bisherigen Festivalmacher auch für 2018 und 2019 verpflichtet und ihnen einen Zuschuss von insgesamt 250 000 Euro zugesagt. Der Hauptausschuss der Stadt hat das jetzt abgesegnet.

Bartsch, Wynen, Böthig und Matthaus hatten seit 2010 in Neuruppin alle zwei Jahre ein Kulturfest mit Lesungen, Filmen, Musik, Theater und etlichem anderen rund um Theodor Fontane organisiert, außerdem ein eigenes Literaturfest speziell für Kinder. Ihr Vertrag mit der Stadt Neuruppin endete jedoch 2016. Seitdem war ungewiss, wer künftige Festspiele im Geburtsort des bekanntesten märkischen Schriftstellers leitet.

Dass es weitere Festspiele gegeben wird, hatte Bürgermeister Jens-Peter Golde schon früher mehrfach betont. 2019 feiert das Land Brandenburg den 200. Geburtstag Theodor Fontanes mit einem landesweiten Festprogramm. Land und Bund haben Millionenzuschüsse in Aussicht gestellt. Sie setzen auf einen riesigen Werbeeffekt für ganz Brandenburg, vor allem aber für die Stadt Neuruppin, wo Fontane am 30. Dezember 1819 geboren wurde. Die Stadt soll nach dem Willen des Landtages die zentrale Rolle im Jubiläumsjahr spielen.

2018 als Werbung für das große Jubiläum

Und den Fontane-Festspielen kommt eine zentrale Rolle im Neuruppiner Veranstaltungsprogramm zu. Für 2019 soll das Programm der vergangenen Festspiele deutlich ausgeweitet werden. Als Vorgeschmack sind schon 2018 Fontane-Feiern in kleinerem Umfang geplant. Neuruppin will so die Werbetrommel für das Jubiläum rühren.

Zweifel an Bartsch, Matthus, Wynen und Böthig gab es nie. Allerdings hatte Neuruppins Stadtverwaltung zwischenzeitlich Bedenken, ob sie den Auftrag für die Organisation weiterer Festspiele nicht ausschreiben müsste. Letztlich hat sie sich dagegen entschieden.

Von Reyk Grunow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg