Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppins Feuerwehr rüstet auf
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppins Feuerwehr rüstet auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.05.2016
Das neue Fahrzeug hat de typischen Neuruppiner Feuerwehrfarben. Quelle: Reyk Grunow
Anzeige
Neuruppin

Die Neuruppiner Feuerwehr bekommt Ersatz für eines der meistgenutzten Fahrzeuge. Für knapp 300 000 Euro hat die Fontanestadt einen neuen Vorausgerätewagen inklusive Ausrüstung beschafft.

Der Gerätewagen ist kleiner und damit wendiger und schneller als die üblichen großen Feuerwehrfahrzeuge. Gleichzeitig ist das Fahrzeug mit jeder Menge Technik ausgestattet. Mit dem kleinen Vorausgerätewagen kann die Besatzung besonders schnell zu einem Unfall oder Brand ausrücken und sofort mit einem Einsatz beginnen, während der restliche Löschzug noch anrückt.

Löschen mit wenig Wasser für weniger Schäden

Der Wagen hat eine Hochdrucklöschanlage an Bord. Mit sehr hohem Druck versprüht sie einen feinen Nebel, der ein Feuer ersticken kann. Dafür wird sehr viel weniger Wasser benötigt als bei einem herkömmlichen Löscheinsatz. Bei kleineren Wohnungsbränden kann das Löschwasser größere Schäden anrichten als das Feuer selbst. Die Hochdrucklöschanlage kommt dagegen mit wenigen Litern aus.

Vor Jahren hatten sich Wohnungsgesellschaften und Versicherungen zusammengetan, und der Neuruppiner Feuerwehr eine solche Löschanlage spendiert.

Der 2000 in Dienst gestellte Vorauslöschwagen war seitdem ständig im Einsatz. „Der fährt zu jedem Einsatz mit“, sagt Stadtbrandmeister Reinhard Jachnik. Nach 16 Jahren und mehreren hunderttausend Kilometern hatte das Fahrzeug schon mehrere Austauschmotoren und -getriebe. Im Februar musste der Wagen stillgelegt werden.

Neuruppin braucht neue Technik für mehrere Millionen Euro

Das neue Fahrzeug hat auch eine Wärmebildkamera an Bord, mit der sich versteckte Brände und Menschen in verqualmten Räumen besser orten lassen. Außerdem gehören ein Tank mit 1000 Liter Löschwasser und eine Kreiselpumpe jetzt mit zur Ausrüstung. Zudem gibt es mehr Platz für die Besatzung – jetzt für fünf Feuerwehrleute. Die fahren auch sicherer als früher: Technik und Mannschaftskabine sind nun durch eine Wand getrennt.

Das neue Fahrzeug ist nur eines von mehreren, die die Neuruppiner Feuerwehr in diesem Jahr erwartet. Vor wenigen Wochen gab es ein neues Löschfahrzeug für die Wache in Lichtenberg, ein größerer Einsatzleitwagen wird demnächst ausgeschrieben, außerdem fehlt noch ein Mannschaftstransporter und ein Waldbrandlöschfahrzeug. Voraussichtlich 2018 müssen dann eine neue Drehleiter oder ein Hubsteiger her, weil der alte verschlissen ist. Zusammen dürften die Fahrzeuge mehrere Millionen Euro kosten.

Von Reyk Grunow

Ostprignitz-Ruppin Tour de Prignitz in der Pilgerstadt - Radlerparty in Bad Wilsnack

Die Bad Wilsnacker begrüßten am Mittwoch 1149 Radler in ihrer Stadt und waren ihnen ein ausgezeichneter Gastgeber. Gleich zwei von fünf Bad Wilsnacker Chören sangen Lieder und riefen die Zuhörer zum Mitsingen auf. Aufregend ging es dagegen bei den einzelnen Spielen zu. Wieder konnten die Teilnehmerstädte ihre Punktestände verbessern.

25.05.2016

Ostprignitz-Ruppin wird in Kyritz und Wusterhausen doch keine Übergangsheime für Flüchtlinge errichten. Die Projekte sind gestoppt, weil keiner weiß, wie viele Asylbewerber der Landkreis in diesem Jahr aufnehmen soll. Lediglich das Heim in Neuruppin in der Nähe des Oberstufenzentrums wird noch fertiggestellt.

28.05.2016

Der Bürgermeisterwahlkampf bewegt sich auf die Zielgerade zu. Am Sonntag wird abgestimmt. CDU-Kandidat Mario Ungewiß lud vor diesem Hintergrund den Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke und den Landtagsabgeordneten Gordon Hoffman zu sich ein. Gemeinsam besichtigte man die Vehlower Turnhalle und das marode Demerthiner Schloss.

28.05.2016
Anzeige