Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Zernitzerin verpasst knapp Miss Handwerk-Titel
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Zernitzerin verpasst knapp Miss Handwerk-Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 16.03.2019
Die sechs Kandidatinnen kurz vor der Miss-Wahl in München, darunter Anne Heidrich (2.v.r.) aus Zernitz. Quelle: Foto: Werbefotografie Weiss
Zernitz/München

Vom Titelblatt des Handwerker-Kalenders „Germanys Power People“ hat es Anne Heidrich aus Zernitz an diesem Mittwoch zwar nicht auch noch auf das Siegertreppchen des gleichnamigen Wettbewerbs geschafft. Dennoch war die 21-Jährige stolz darauf, bei dieser letzten Runde dabei gewesen zu sein: „Es war ein super Tag. Wir werden ihn heute im Brauhaus ausklingen lassen und noch ordentlich feiern“, berichtete Anne Heidrich der MAZ am Telefon aus München.

Das Finale erfolgte dort bei der Internationalen Handwerksmesse, für das die Kandidatin aus Brandenburg einen Tag zuvor anreiste. Ihr Freund und „die ganze weitere Familie“ kamen nach. Deren einstimmiges Ergebnis: „Für uns ist sie die Miss Handwerk der Herzen.“

Impressionen von der Wahl von Miss und Mister Handwerk auf der Internationalen Handwerksmesse in München unter Beteiligung von Anne Heidrich aus Zernitz bei Neustadt/Dosse.

Den jetzt seit einem Jahrzehnt existierenden Wettbewerb hatten das Deutsche Handwerksblatt, die Signal-Iduna-Gruppe und die IKK Classic unter dem ­Titel „Germany’s Power People“ gestartet.

Bei der Casting-Aktion wurden laut Veranstaltern „sechs fesche Handwerker und sechs knackige Handwerkerinnen gesucht, die für sich und ihren Beruf vor der Kamera posieren“ und natürlich für den populären Kalender.

Jury, Publikum und Internet haben entschieden

Für die Entscheidung auf der Messe-Bühne stimmte neben einer Jury auch das Publikum mit ab. Und es wurde das Ergebnis des Internet-Votings einbezogen. Dort hatte es Anne Heidrich auf 3,3 Millionen Stimmen geschafft.

Den Titel aber errangen am Ende Priyanka Balamohan, Konditorin aus Köln und Robert Dittrich, Maurer aus Leipzig.

Präsident der Handwerkskammer voll des Lobes

Glückwünsche gab es trotzdem. Der Präsident der Handwerkskammer Potsdam, Robert Wüst, gehörte zu den ersten Gratulanten: „Auch wenn es nicht der Titel geworden ist – Anne Heidrich bleibt dennoch eine wahrlich perfekte Botschafterin für das Handwerk in ganz Deutschland und besonders für unseren Handwerkernachwuchs in Brandenburg. Mit Charme, Selbstbewusstsein und Optimismus präsentierte sie, was hinter einem starken Handwerk steckt, was ihren Job zu dem ‚besten der Welt‘ macht. Wir sind stolz, dass es erstmalig auch aus unserem Kammerbezirk eine Kandidatin bis ins Finale schaffte.“

Ziel der Fliesenlegerauszubildenden ist es, den elterlichen Betrieb weiterzuführen. Neben ihrer Ausbildung studiert sie dual an der BTU Cottbus Bauingenieurwesen.

Von Matthias Anke

Bislang ungenutzter Grünschnitt könnte im Landkreis sinnvoll genutzt werden, wie neue Projektideen in Neustadt und Neuruppin zeigen.

16.03.2019

Sabine Ehrlich aus Neustadt bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzende des Fördervereins der öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Die Mitglieder wählten einen neuen Vorstand. Ein wichtiges Vorhaben ist die Neugestaltung der Vereinshomepage.

13.03.2019

In den Strudel der Auseinandersetzungen um die Putenmast in Roddahn zog es jetzt auch die Agargenossenschaft Sieversdorf. Sie verwendet Mist aus den Anlagen. Am Montag schaute die Polizei vorbei.

14.03.2019