Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Dem Blutmond hinterher
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Dem Blutmond hinterher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 29.07.2018
Das Wolkenspektakel und der Blutmond. Quelle: Anke Suhr
Neustadt

In der Nacht zu Samstag ereignete sich auch am Himmel über Neustadt (Dosse) das Naturspektakel eines Blutmondes, welches sich laut den Vorhersagen der Astronomen erst wieder in 105 Jahren wiederholen wird.

In Neustadt wollte die Hobby-Fotografin Anke Suhr am Freitag abend unbedingt den Blutmond vor die Kamera kriegen. Doch sie musste ihn erst jaqen – und am Ende wurde ihre Geduld belohnt.

Leider war es an diesen Abend sehr bewölkt und in Neustadt an der Dosse braute sich ein heftiges Gewitter zusammen. Um den Blutmond und den Mars gut vor die Kamera zu bekommen, fuhr unsere Leserin Anke Suhr in den Sternenpark nach Gülpe.

Allerdings zeigte es sich dort auch sehr bewölkt, so das man den Aufgang nicht verfolgen konnte. Eine Stunde danach zeigte der Blutmond sich doch etwas durch einer Wolkenschicht und es war fantastisch mit anzusehen,wie er sich wieder in den leuchtenden Vollmond verwandelt.

Von MAZ-online

Beate Rall sucht ihren Kater Charly, der seit einer Woche spurlos verschwunden ist, und in ganz Joachimshof bekannt war. Der Tierschutzverein hat indes mit einer Katzenschwemme zu kämpfen.

31.07.2018

Mitglieder des Freundeskreises Schlösser und Gärten der Mark sahen sich in Plänitz das alte Herrenhaus des ehemaligen Gutes an. Dabei handelt es sich um einen geschichtsträchtigen Ort.

28.07.2018

Die Gemeinde Sieversdorf begegnet den Plänen für neue Telekom-Masten im Dorf mit äußerster Skepsis. Der Bürgermeister fordert die Nutzung des bereits vorhandenen Funkturms.

27.07.2018