Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Schöller-Festspiele vor dem Abschluss
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Schöller-Festspiele vor dem Abschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.08.2018
Die Zuschauertribüne im Kampehler Schlosspark war am Sonnabend sehr gut besetzt. Quelle: Alexander Beckmann
Kampehl

Ein letztes Mal in diesem Jahr empfängt am Wochen­ende Festivalchef Peter Schroth die Besucher im Kampehler Schlosspark: „Schöller grüßt seine Gäste, eine Theatergemeinde, die sich in den letzten Jahren gebildet hat.“

Rund 200 Besucher kamen am Sonnabend zur „Langen Schöller-Nacht“, um sich mit den Späßen von Loriot, mit viel Musik, natürlich mit der „Pension Schöller“ und mit dem abschließenden Tanz zu amüsieren. Dass die Stimmung bis weit in die Nacht anhielt, dazu trugen nicht nur Schauspieler und Musiker, sondern auch eine ganze Reihe regionaler Anbieter mit ihren Leckereien bei.

„Die Ente bleibt draußen!“ Loriots Witze ziehen immer noch. Quelle: Alexander Beckmann

Die 9. Schöller-Festspiele hatten an zehn Tagen im Kampehler Schlosspark, in Kyritz, Demerthin, Wusterhausen und erstmals auch Neuruppin Komödie, Komik und Musik auf die Bühne gebracht.

Vor allem über den letzten Spielort zeigte sich Festivalchef Peter Schroth froh: „Endlich haben wir den Sprung über die Autobahn geschafft. Das ist ganz wichtig. Der Landkreis unterstützt uns ja.“ Rund 170 Zuschauer hatten am Freitag auf dem Neuruppiner Schulplatz das Programm von „Ass Dur“ erlebt. „Fürs erste Mal sind wir sehr zufrieden“, sagt Schroth. „Wir hatten ja nicht erwartet, dass sie uns gleich die Bude einrennen.“ So wirkte der Festivalchef auch am Sonnabend ausgesprochen entspannt. „Wir müssen nicht mehr zittern.“ Die Besucherzahlen seien in diesem Jahr sehr gut gewesen, die Einnahmen entsprächen den Erwartungen. „Es war eine sehr erfolgreiche Woche. Die Hitze war sicherlich anstrengend, aber besser als Dauerregen.“

Gewitter in Wusterhausen

Nur am Donnerstagabend in Wusterhausen hatte das Wetter für einige Aufregung gesorgt. Angesichts von Gewitterwarnungen hatte man sich am Mittag entschieden, auf die vorbereitete Regenvariante Stadtsaal zurückzugreifen, doch der stand kurzfristig dann doch nicht mehr zur Verfügung.

„Wir können von Glück sagen, dass wir noch jemanden gefunden haben, der uns die Sporthalle aufmachen konnte“, berichtet Schroth. „Die Gemeindeverwaltung hat sich sehr für uns eingesetzt. Da sind wir sehr dankbar.“ Er kündigt an: „Für nächstes Jahr werden wir uns anders vorbereiten.“

Am Sonntagnachmittag folgt als Abschluss der 9. Schöller-Festspiele das Familienprogramm.

Von Alexander Beckmann

Die Gemeinde Zernitz-Lohm feiert in der kommenden Woche zum zweiten Mal ein gemeinsames Dorffest für beide Gemeindeteile – diesmal in Lohm. Neu ist auch die Kooperation mit dem Kreissportbund.

09.08.2018

Den Wert eines Pferdes macht nicht allein seine Herkunft aus, sagt Pferdewirt Christian Lehmann, der als Bereiter den Nachwuchs vom Gestüt Neustadt trainiert. Dabei wollte der Prignitzer als kleiner Junge immer zur LPG.

13.08.2018

Wiebke Dürholt startet ihr „Brandenburger Bilderprojekt“: Die Fotografin war für ihr Langzeitprojekt beim Auftakt der Schöller-Festspiele in Kampehl zu Gast. Wiebke Dürholt will zwei Jahre lang kreuz und quer im Land unterwegs sein, dabei 1000 Bilder und mehr machen.

07.08.2018