Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Schöller-Festspiele im historischen Schlosspark
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Schöller-Festspiele im historischen Schlosspark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 06.07.2018
Gutsbesitzer Phillip Klapproth, wie man ihn aus der „Pension Schöller", dem namensgebenden Stück für die Festspiele kennt. Quelle: Archiv
Anzeige
Kampehl

Im neunten Jahr ihres Bestehens finden die Schöller-Festspiele 2018 wieder im historischen Schlosspark zu Kampehl statt. Spieltage sind vom 3. bis zum 12. August. An zwei Wochenenden gibt es jeweils drei Vorstellungen mit hochwertiger Komödienunterhaltung. Und in der Woche ist das „Teatro mobile“ unterwegs, um auf den Marktplätzen die Zuschauer zu Lach- und Beifallsstürmen zu bewegen.

„Scharfe Brise“ neben Kahlbutz

Zu sehen ist in diesem Jahr das Gastspiel „Scharfe Brise“. Mit dem „Teatro mobile“ ist „Ass-Dur“ unterwegs und zeigt den „3. Satz – Scherzo Spirituoso“. Gespielt wird erstmals an vier Orten, in Kyritz, Demerthin, Wusterhausen und Neuruppin. Wobei der Schulplatz in Neuruppin zum ersten Mal als Auftrittsort dabei ist. Der Festspiel-Klassiker „Pension Schöller“ fehlt natürlich nicht und ist in der Langen Schöller-Nacht zu sehen.

Seit einigen Jahren stehen die Sonntage bei Schöller ganz im Zeichen der Familie. Das Team verspricht einen entspannten und unterhaltsamen Sonntagnachmittag. Während sich die Eltern bei einer Theater-Aufführung amüsieren, werden ihre Kinder bestens unterhalten. Familiensonntag sind am 5. und 12. August. Am 5. August gibt es einen Marionetten-Zirkus voller Überraschungen. Der 12. August bietet Theater für Kinder mit Clownin Viola.

Malwettbewerb für die Kinder

Die Schöller-Macher haben sich für die Kinder aber noch mehr ausgedacht. So gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Malwettbewerb für sie. Kinder zwischen fünf und 14 Jahren können sich daran beteiligen. Das Motto lautet: „Hexen, Feen, Teufel, Ritter“. Es dürfen Buntstifte, Filzstifte, Wasserfarben oder Wachsmalstifte verwendet werden. Die schönsten Kunstwerke werden am Sonntag, 12. August, um 15 Uhr vor der Kindervorstellung auf der Festspielbühne im Schlosspark Kampehl prämiert.

Einsendeschluss ist der 20. Juli

Die Bilder müssen
bis zum 20. Juli 2018 (Poststempel) an folgende Adresse geschickt werden: Heike Breetz, Kennwort: Malwettbewerb, Plothostraße 5, 16866 Kyritz (bitte Name und Alter sowie Adresse und Telefonnummer auf der Rückseite des Bildes vermerken).

Informationen und Tickets gibts auf www.schoeller-festspiele.de oder unter 033971/60 69 47. Karten sind auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei der MAZ-Ticketeria in Neuruppin erhältlich.

Aus dem Programm der Schöller-Festspiele

Die Comödie Dresden gastiert am 3. und 4. August mit der Erfolgskomödie „Scharfe

Brise – die Rettungsschwimmer vom Tittisee“. Im Freibad am Tittisee sitzt auf dem Trockenen: Die Besucher bleiben aus, seit im Nachbardorf ein Bad mit vielen Attraktionen eröffnet hat. Die Rettungsschwimmer Georg, Patrick und Marcus sind rat- und bald arbeitslos. Da besucht Imbissdame Doris die Tournee einer Burlesque-Show und kehrt begeistert mit neuem Berufsziel für die Jungs zurück: Eventbademeister. Werden sie mit ihrer „Boy“lesque-Show baden gehen?

Am 5. August gibt es für die ganze Familie ab 14.30 Uhr die beliebte Kaffeetafel und anschließend „Varieté am Faden“, den berühmten Marionettenzirkus aus Dresden.

Vom 7. bis 10. August tourt „Ass-Dur“ mit seinem neuesten Programm „3. Satz Scherzo Spirituoso“ durch die Kleeblattgemeinden und nach Neuruppin.

Am 11. August ist die berühmte Lange Schöller-Nacht mit Schlagern der 20er und 30er Jahre, „The Best of Loriot“, „Schulle und Leuer“ – Gassenhauer von Bolle bis Zickenschulze, dem „Dinner for one“ und der Komödie „Pension Schöller“. Zum Abschluss bittet die Band „Bundt“ zum Tanz.

Von Sandra Bels

Die Organisatoren ziehen ein positives Fazit der diesjährigen Seniorenwoche im Altkreis Kyritz. Sie loben vor allem die Vielfalt der Angebote. 17 Veranstaltungen standen auf dem Programm.

05.07.2018

Seit über 300 Jahren liegt Ritter Kahlbutz in der Gruft in Kampehl. Auch in diesem Jahr zieht er wieder Unmengen von Besuchern an und gibt Rätsel auf.

05.07.2018

Die Putenfarm am Roddahner Ortsrand sorgt mit Gestank weiterhin für Unmut im Dorf. Nun wollen die Neustädter Stadtverordneten das bisherige behördliche Vorgehen überprüfen.

03.07.2018
Anzeige