Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Stundenlange Suche nach dem Feuer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Stundenlange Suche nach dem Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 29.07.2018
Brandschützer suchten lange nach dem Brandort. Quelle: dpa
Dreetz

Etwa zwei Hektar Waldboden, auf denen Kiefern standen, brannte in der Nacht zu Sonnabend in der Nähe der Bahnstrecke bei Dreetz. Brandschützer aus dem Amtsbereich Neustadt und später nachalarmierte Wehren aus Kyritz und Wusterhausen gelang es, dass Feuer zu löschen.

Agrargenossenschaft half mit Tankwagen

Dabei halfen zudem Mitarbeiter der Agrargenossenschaft „Rhinluch“ aus Dreetz. Diese brachten mit vier Traktoren jeweils 10.000 Liter fassende Wassertankwagen ins Brandgebiet, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Brandgeruch um 1.45 Uhr gemeldet

Bereits um 1.45 Uhr war der Feuerwehr Brandgeruch aus einem Waldstück bei Dreetz gemeldet worden. Die Kräfte der Feuerwehr konnten zunächst aber kein Feuer lokalisieren, nahmen jedoch den Brandgeruch ebenfalls war. Eine darauf folgende, engmaschige Absuche der Waldgebiete führte letztlich um 4.50 Uhr zur Quelle des Brandgeruches.

Von MAZonline

Um den Blutmond doch noch vor die Kamera zu bekommen, fuhr unsere Leserin Anke Suhr von Neustadt nach Gülpe im Havelland. Dort zahlte sich ihre Geduld aus.

29.07.2018

Beate Rall sucht ihren Kater Charly, der seit einer Woche spurlos verschwunden ist, und in ganz Joachimshof bekannt war. Der Tierschutzverein hat indes mit einer Katzenschwemme zu kämpfen.

31.07.2018

Mitglieder des Freundeskreises Schlösser und Gärten der Mark sahen sich in Plänitz das alte Herrenhaus des ehemaligen Gutes an. Dabei handelt es sich um einen geschichtsträchtigen Ort.

28.07.2018