Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Stadt bekommt wieder einen Weihnachtsmarkt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Stadt bekommt wieder einen Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 08.10.2018
2017 hatte des eine kleine Aktion rund um den Weihnachtsbaum an der Köritzer Kirche gegeben. Quelle: Ronny Leßmann
Neustadt

Etwa zwei Monate ist für die Vorbereitungen noch Zeit. Am 7. Dezember soll Neustadt wieder einen richtigen offiziellen Weihnachtsmarkt bekommen – erstmals seit Jahren.

Die Veranstaltung hatte in der Stadt lange einen schweren Stand. Über Jahre hatte der Feuerwehrverein versucht, die Idee am Leben zu halten. Anfang 2013 zog er sich aber als Organisator zurück: Dem Weihnachtsmarkt an der Köritzer Kirche mangelte es an Unterstützung – sowohl organisatorisch als auch vom Programm her und von Seiten des Publikums.

Die Neustädter kommen gern

Die entstehende Lücke konnte das Haupt- und Landgestüt mit seiner jährlichen Weihnachtsgala samt kleinem Markttreiben nicht ganz füllen. Die Neustädter hatten ganz offensichtlich Bedarf.

Der 2014 erstmals veranstaltete Weihnachtsmarkt der Prinz-von-Homburg-Schule war jedenfalls ein Riesen-Erfolg. Das jährliche Angebot der Schüler und Lehrer mit Kultur, Genuss und Unterhaltung war bald so gefragt, dass der Platz in der Schule dafür knapp wurde.

Und auch der Feuerwehrverein wollte einen neuen Anlauf wagen. Im vergangenen Jahr organisierte er gemeinsam mit den Kitas und der Kirchengemeinde erstmals ein geselliges Weihnachtsbaumschmücken an der Köritzer Kirche. Für die Vereinsvorsitzende Karola Konrad stand zu diesem Zeitpunkt fest: „Wir wollen wieder einen Weihnachtsmarkt.“

Viele an einem Strang

Den soll es in diesem Jahr nun wirklich geben: nicht mehr von einem einzelnen Akteur, sondern von möglichst vielen gemeinsam. In der Arbeitsgruppe, die bereits mehrere Treffen hinter sich hat, haben sich die Prinz-von-Homburg-Schule, Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung und Vereine der Stadt zusammengetan.

Das Programm für den 7. Dezember steht. Von 14 bis 22 Uhr soll es auf dem Neustädter Kirchplatz bunt zugehen. Kita werden ebenso auftreten wie der Weihnachtsmann. Die Prinz-von-Homburg-Schule gestaltet ein zweistündiges Weihnachtskonzert in der Kreuzkirche. Der Posaunenchor und der Fanfarenzug des Amtes musizieren im Freien. Die Schule und die Verein übernehmen auch die Versorgung der Besucher.

Die Stadt selbst unterstützt „ihren“ Weihnachtsmarkt mit bis zu 2000 Euro. Die Stadtverordneten befürworteten die Ausgabe einstimmig. Alle Einnahmen des Markttreibens verbleiben bei den ehrenamtlichen Akteuren.

Von Alexander Beckmann

Weit mehr als 1000 Gäste feierten am Sonnabend in Neustadt zum zweiten Mal Oktoberfest in einer erneut ausverkauften Lindenau-Halle. Aber auch andernorts ging’s zünftig zu.

10.10.2018

In Lohm fand am Wochenende ein Wettstreit im Schafehüten statt, ausgerichtet von Wanderschäfer Stephan Stockfisch aus Breddin. Der freundschaftliche Wettstreit soll zeigen, wie sehr es beim Schafehüten auf die Arbeit mit den Hunden ankommt. Der Sieger bekam das Prädikat „vorzüglich“.

07.10.2018

Die verwitterte Brücke über die Alte Jäglitz bei Schwarzwasser bekommt einen neuen Aufbau aus Beton statt aus Holz. Offiziell laufen die Bauarbeiten schon seit Montag, zu sehen ist aber noch nichts.

05.10.2018