Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neustadt Die Feuerwehr kann zulegen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neustadt Die Feuerwehr kann zulegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 14.02.2019
Jüngster Großeinsatz für die Neustädter Feuerwehr war im November der Brand in Goldbeck. Quelle: Foto: Beckmann
Neustadt

Was die Zahl der aktiven Einsatzkräfte angeht, hat die Neustädter Feuerwehr im vergangenen Jahr Boden gutgemacht. Diese Einschätzung traf Ortswehrführer Heino Arndt jetzt bei der Jahresdienstversammlung. Rund 80 Feuerwehrleute und Unterstützer fanden sich dazu am vergangenen Sonnabend zusammen.

Auch der Neustädter Feuerwehrverein nutzte den Abend für seine Mitgliederversammlung. Zu den Gästen gehörte eine Abordnung der Partnerfeuerwehr aus dem niedersächsischen Knesebeck, Kreisbrandmeister Wolfgang Hohenhaus und Neustadts Bürgermeister Karl Tedsen.

Mehr Zu- als Abgänge

Wie Heino Arndt berichtete, traten 2018 zwar sechs Mitglieder aus der freiwilligen Feuerwehr aus und ein weiterer Aktiver wechselte in die Alters- und Ehrenabteilung, doch zugleich habe man zwölf Neuaufnahmen verzeichnet.

Die Hälfte der aus der Neustädter Umgebung, aber auch bis aus Havelberg und Hennigsdorf zugezogenen neuen Feuerwehrleute, brachte sogar schon Erfahrung mit dem Ehrenamt mit. Zusätzlich konnten die Neustädter ein ehemaliges Mitglied ihrer Jugendabteilung in den aktiven Dienst übernehmen. Für den stehen nun 55 Einsatzkräfte bereit.

„Und eine Kameradin aus Dannenwalde hat sich bereiterklärt, bei uns hier die Tagesbereitschaft mit zu übernehmen“, freut sich Heino Arndt. „Sie arbeitet hier in der Stadt.“

Ausbildungssoll oft unerfüllt

„Wir haben eine positive Personalentwicklung“, lautet Arndts Fazit. Zugleich warnt er: „Nicht alle Kameraden schaffen die geforderten Ausbildungsstunden. Da muss unbedingt nachgebessert werden.“ Denn das Ausbildungsdefizit kann dazu führen, dass der oder die Betreffende nicht mehr einsatzfähig ist.

Familie, Beruf und Ehrenamt sind oft schwer zu vereinbaren. Jede Unterstützung ist da willkommen. Als positives Beispiel gilt in der Stadt seit Jahren die Firma Hüffermann Transportsysteme, die ihre Mitarbeiter ganz selbstverständlich für Einsätze und Ausbildung bei der Feuerwehr freistellt. „Auf unseren Antrag hat der Kreisfeuerwehrverband Stephan von Schwander, den Hüffermann-Geschäftsführer, mit der Ehrennadel ausgezeichnet“, berichtet Heino Arndt. „Wir wollten unsere Wertschätzung zeigen, weil er uns nicht nur finanziell, sondern auch moralisch so sehr unterstützt.“

Auszeichnungen gab es bei der Jahresdienstversammlung auch für langjährig Aktive. Zudem erfolgte eine Reihe von Beförderungen. Kai Bräunig und Mike Kügler übernehmen die Führung der Jugendfeuerwehr. Der bisherige Jugendwart Sven Rümland wurde aus dieser Funktion verabschiedet.

Von Alexander Beckmann

Die Situation rund um das Breddiner Feuerwehrdepot war nun auch Thema bei der Gemeindevertretersitzung und bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehrleute.

09.02.2019

Die Kümmernitzer bekommen demnächst die schnelle Glasfaser bis ins Haus, doch ihre Nachbarn auf der anderen Straßenseite in der Brandenburger Enklave Breddin-Abbau bleiben außen vor.

11.02.2019

Der Verein Patentpapierfabrik Hohenofen hat seit kurzem eine Fachfrau an der Seite, die ein Ausstellungskonzept für das Industriedenkmal erstellt.

07.02.2019