Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Nissan prallt gegen Hauswand
Lokales Ostprignitz-Ruppin Nissan prallt gegen Hauswand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 27.07.2016
Dem Wagen war zuvor die Vorfahrt genommen worden. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Wittstock

Am frühen Mittwochnachmittag hat es in der Wittstocker Kettenstraße/Ecke Gröperstraße gekracht – die Fahrerin eines Nissan-Pkw war gegen 14 Uhr mit ihrem Wagen an die Wand des Hauses Gröperstraße 10 geprallt. Wie es von der Polizeidirektion Nord in Neuruppin hieß, wurd die Frau dabei leicht verletzt, hätte die Fahrt in dem zur Unfallstelle gerufenen Krankenwagen aber abgelehnt. Sie wolle wegen ihrer Schmerzen am Knie am nächsten Tag zum Arzt gehen, habe sie den Polizeibeamten versichert.

Laut einer Polizeisprecherin sei die Frau jedoch nicht Schuld an dem Unfall gewesen. Ein die Gröperstraße entlangfahrender Pkw habe der Fahrerin, die auf der Kettenstraße unterwegs gewesen war, zuvor die Vorfahrt genommen. Dabei soll sie beim Ausweichversuch gegen das Gebäude geprallt sein. Der Gesamtschaden am Auto sowie an der Hausfassade beläuft sich der Sprecherin zufolge auf rund 10 000 Euro. Weitere Personen seien nicht zu Schaden gekommen. Die Fahrerin und ihr beschädigter Nissan wurde wenige Minuten nach dem Unfall von einem Abschleppwagen mitgenommen.

Von Christian Bark

Geschichte und Geschichtchen erlebten am Mittwoch elf Mitglieder der Wittstocker Jugendfeuerwehr in der Dossestadt. Dabei bestiegen sie auch den 68 Meter hohen Kirchturm von St. Marien und genossen, trotz des Regenwetters, die Aussicht über ihre Heimat. Die Stadtrallye war nur ein Punkt des abwechslungsreichen Ferienprogramms der Jugendfeuerwehr.

30.07.2016

Synchrontheater ist Bewegungstheater. Das wusste Frank Matthus, als er vor fünf Jahren die Choreografin Gritt Maruschke ins Theater-Boot holte. Auch Andree Solvik, Regisseur der diesjährigen Peer-Gynt-Aufführung setzt auf die kompetente Arbeit der Tanzpädagogin, die das gesamte Ensemble in synchrone Bewegung bringen kann.

30.07.2016

Hören wie ein Hirsch, schleichen wie ein Fuchs: Im Wildniscamp am Tornowsee entdecken Kinder den Wald. Auf spielerische Art und Weise erfahren sie zugleich auch etwas über seine Bewohner. Am Freitag endet das Camp.

30.07.2016
Anzeige