Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Noch eine große Baustelle ab März

Karstedtshof Noch eine große Baustelle ab März

Die Autobahnbrücke bei Karstedtshof (Ostprignitz-Ruppin) über die A 24 wird komplett erneuert. Die Arbeiten sollen im März beginnen, wann genau, hängt vom Wetter ab. Die Wittstocker Autofahrer müssen damit gleich mit zwei Verkehrbehinderungen klarkommen.

Voriger Artikel
CDU-Herausforderer Deter zu Gast in Kyritz
Nächster Artikel
Frontberichte aus dem Schulalltag

Die Autobahnbrücke bei Karstedtshof – zwischen Scharfenberg und Herzsprung – wird demnächst erneuert.

Quelle: Björn Wagener

Karstedtshof. Die Autobahnbrücke über die A 24 bei Karstedtshof – zwischen Scharfenberg und Herzsprung – wird demnächst komplett erneuert. Die Arbeiten sollen schon in wenigen Wochen beginnen. Jörns Drescher vom Landesbetrieb Straßenwesen geht davon aus, dass es im März losgeht. „Das hängt wie immer vom Wetter ab“, sagt er. Der Zuschlag für das Projekt sei bereits an eine Fachfirma aus Cottbus gegangen.

Bevor es der alten Brücke an den Kragen geht, müssten für die Verkehrsführung zunächst einmal gelbe Markierungslinien auf der Autobahn aufgebracht werden. Das funktioniere bei Dauerfrost nicht. Außerdem seien sogenannte Mittelstreifenüberfahrten notwendig, um den Verkehr während des Abbruchs einer Brückenhälfte auf der anderen Seite mit jeweils einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung vorbeizuleiten.

Abgerissen wird an Wochenenden

Der genaue Abrisstermin werde vom Landesbetrieb noch kommuniziert. Fest stehe aber bereits, dass die Arbeiten jeweils an einem Wochenende – von Samstag zu Sonntag – ausgeführt werden, teilt Jörns Drescher weiter mit. Die Umleitungsstrecke sei bereits im vergangenen letzten Jahr gebaut worden. „Der Antrag auf die veränderte Verkehrsführung muss von den Verkehrsbehörden noch genehmigt werden.“

Damit müssen Kraftfahrer in der Region Wittstock etwa zeitgleich mit Einschränkungen in gleich zwei Fahrtrichtungen zurecht kommen – Kyritz und Pritzwalk. Denn neben dem Brückenbau beginnt – ebenfalls im März – der Ausbau der Landesstraße 15 zwischen der Auffahrt zur A 19 bis zum Kreisverkehr am Lidl-Markt kurz hinter dem Ortseingang Wittstock. Beide Baustellen sollen aber bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

Die alte Brücke, die in den 1970er Jahren gebaut wurde, ist bereits seit Jahren lediglich einspurig befahrbar, weil sie nur noch begrenzt belastbar ist. Der Verkehr wird mit einer Ampelanlage geregelt. Der Neubau war in den vergangenen Jahren bereits mehrmals verschoben worden.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg