Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Noch eine große Baustelle ab März
Lokales Ostprignitz-Ruppin Noch eine große Baustelle ab März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 21.02.2018
Die Autobahnbrücke bei Karstedtshof – zwischen Scharfenberg und Herzsprung – wird demnächst erneuert. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Karstedtshof

Die Autobahnbrücke über die A 24 bei Karstedtshof – zwischen Scharfenberg und Herzsprung – wird demnächst komplett erneuert. Die Arbeiten sollen schon in wenigen Wochen beginnen. Jörns Drescher vom Landesbetrieb Straßenwesen geht davon aus, dass es im März losgeht. „Das hängt wie immer vom Wetter ab“, sagt er. Der Zuschlag für das Projekt sei bereits an eine Fachfirma aus Cottbus gegangen.

Bevor es der alten Brücke an den Kragen geht, müssten für die Verkehrsführung zunächst einmal gelbe Markierungslinien auf der Autobahn aufgebracht werden. Das funktioniere bei Dauerfrost nicht. Außerdem seien sogenannte Mittelstreifenüberfahrten notwendig, um den Verkehr während des Abbruchs einer Brückenhälfte auf der anderen Seite mit jeweils einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung vorbeizuleiten.

Abgerissen wird an Wochenenden

Der genaue Abrisstermin werde vom Landesbetrieb noch kommuniziert. Fest stehe aber bereits, dass die Arbeiten jeweils an einem Wochenende – von Samstag zu Sonntag – ausgeführt werden, teilt Jörns Drescher weiter mit. Die Umleitungsstrecke sei bereits im vergangenen letzten Jahr gebaut worden. „Der Antrag auf die veränderte Verkehrsführung muss von den Verkehrsbehörden noch genehmigt werden.“

Damit müssen Kraftfahrer in der Region Wittstock etwa zeitgleich mit Einschränkungen in gleich zwei Fahrtrichtungen zurecht kommen – Kyritz und Pritzwalk. Denn neben dem Brückenbau beginnt – ebenfalls im März – der Ausbau der Landesstraße 15 zwischen der Auffahrt zur A 19 bis zum Kreisverkehr am Lidl-Markt kurz hinter dem Ortseingang Wittstock. Beide Baustellen sollen aber bis zum Jahresende abgeschlossen sein.

Die alte Brücke, die in den 1970er Jahren gebaut wurde, ist bereits seit Jahren lediglich einspurig befahrbar, weil sie nur noch begrenzt belastbar ist. Der Verkehr wird mit einer Ampelanlage geregelt. Der Neubau war in den vergangenen Jahren bereits mehrmals verschoben worden.

Von Björn Wagener

Ostprignitz-Ruppin Landratswahlkampf in Ostprignitz-Ruppin - CDU-Herausforderer Deter zu Gast in Kyritz

Der Wulkower Landwirt Sven Deter will im April Landrat von Ostprignitz-Ruppin werden. Um Amtsinhaber Ralf Reinhardt ernsthaft herauszufordern, muss der Chef des Kreisbauernverbandes aber noch viel bekannter werden. Deshalb geht Deter jetzt auf Tour. So stellte er sich in Kyritz vor.

21.02.2018

Es kam kurzfristig aber es trifft in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) dennoch auf offene Ohren: Das Förderangebot des Landes Brandenburg für die Verbesserung der Schulinfrastruktur. Es könnte eine maximale Finanzspritze von 1,3 Millionen Euro für die Sanierung von Wittstocker Schulen und Turnhallen bedeuten. Die Stadt hat schon konkrete Objekte ins Auge gefasst.

21.02.2018

„One Billion Rising“: Am Valentinstag haben 150 Mädchen, Frauen und ein paar Männer auf dem Neuruppiner Schulplatz für Toleranz, Gerechtigkeit und Frauenrechte demonstriert. Weltweit gab es am Mittwoch ähnliche Aktionen. Dass sich durch den tanz etwas ändert, glauben die Veranstalter nicht unbedingt. Aber darum ging es auch nicht.

21.02.2018
Anzeige