Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Noch kein Gutachten im Bechliner Mordfall

Ob der 15-jährige Mörder schuldfähig ist, bleibt unklar Noch kein Gutachten im Bechliner Mordfall

Auch fünf Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 73-jährigen Frau in Bechlin (Ostprignitz-Ruppin) ist weiter unklar, ob der 15-jährige Hauptverdächtige schuldfähig ist. "Wir warten weiter auf das psychologische Gutachten", sagte Oberstaatsanwältin Lolita Lodenkämper am Mittwoch.

Voriger Artikel
Hell und froh statt grau und kalt
Nächster Artikel
Proben bis in die Nacht hinein

Bekannte legten am 1. Januar eine Blume als Erinnerung an die Getötete vor das Wohnhaus, indem die 73-Jährige starb.

Quelle: Christian Schmettow

Neuruppin. Der Jugendliche, der seit dem Sommer 2013 mit seiner Mutter im Haus des Opfers gewohnt hatte, war am Silvesterabend in der Wohnung von Helga S. beim Diebstahl überrascht worden. Daraufhin hatte der 15-Jährige zu seinem Messer gegriffen und der Rentnerin in die Brust gestochen. Der Angriff war tödlich, von Nachbarn alarmierte Rettungssanitäter konnten Helga S. nicht mehr helfen.

Der 15-Jährige war mit dem Fahrrad geflüchtet und dann mit dem Zug in Richtung Berlin gefahren. Doch seine Flucht endete noch am selben Abend in Hennigsdorf (Oberhavel): Die Polizei hatte sein Handy geortet und den Zug in Hennigsdorf stoppen lassen. Der Jugendliche ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Gegenüber der Polizei gestand er seine Tat. Daran gab es auch wenig Zweifel: Bei seiner Verhaftung hatte er die EC-Karte des Opfers und 185 Euro bei sich.

Laut seiner Mutter hat der 15-Jährige seit Längerem psychische Probleme und kann seine Aggressionen kaum kontrollieren. Deshalb war er zunächst in die forensische Landesklinik Eberswalde (Barnim) eingewiesen worden. Inzwischen wohnt er in einer speziellen Einrichtung in Berlin. Die Staatsanwaltschaft erwartet das Gutachten zur Schuldfähigkeit des Jugendlichen nun für die nächsten Wochen.

Von Andreas Vogel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg