Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Nordbrandenburg gehen die Lehrer aus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Nordbrandenburg gehen die Lehrer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 16.06.2015
In Ostprignitz-Ruppin und Prignitz werden Lehrer gesucht. Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Exakt 31 Lehrer fehlten an den staatlichen Schulen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zum Stichtag 21. April. In der Prignitz waren es 19 Pädagogen zu wenig. Interessenten für diese insgesamt 50 Stellen gibt es laut Bildungsministerium deutlich weniger, und zwar genau zwölf.

Unterschiedliche Meinungen über Gründe für Lehrermangel

Viele Schulen in der Region und auch Karl-Heinz Kowalzik, Leiter der Neuruppiner Regionalstelle des Landesamtes für Schule und Lehrerbildung, führen den Bewerbermangel unter anderem darauf zurück, dass es vor Ort keine theoretische Ausbildung für angehende Lehrkräfte gibt. „Selbstverständlich ist eine örtliche Nähe von Ausbildungsschule und Seminar vorteilhaft“, bestätigt Ministeriumssprecher Florian Engels. „Aber es ist schlicht nicht möglich, im ganzen Land Studienseminare zu unterhalten.“ Zudem sei es so, dass die Lehramtskandidaten an vier Tagen an den Schulen arbeiten und an nur einem Tag eine theoretische Ausbildung an einem der drei Studienseminarorte in Potsdam, Bernau oder Cottbus erhalten. Es sei daher für die Kandidaten zumutbar, ins Seminar von Wittenberge nach Bernau zu pendeln.

Auch zukünftig kein Lehrerseminar im Nordwesten Brandenburgs

Aus diesen Gründen werde es auch kein neues Lehrerseminar im Nordwesten Brandenburgs geben. Lediglich einzelne Fachseminare in nachgefragten Fächern könnten an einer zentral gelegenen Schule stattfinden. Von einer solchen Anlaufstelle, die in Neuruppin eingerichtet werden könnte, sprach vor Kurzem Bildungsminister Günter Baaske. Es sei dennoch kein Fehler gewesen, das Neuruppiner Studienseminar 2008 zu schließen, so Engels. „Dafür sprach eine eindeutige Faktenlage.“ Zum einen die Auslastung von nur 40 Prozent. Zum anderen, dass 74 Prozent der damaligen Referendare aus Berlin oder dem Speckgürtel in die Fontanestadt pendelten. Sie verursachten im Jahr 2007 Reisekosten von durchschnittlich 450 Euro pro Lehramtskandidat, also deutlich mehr als an den anderen Seminarorten.

Auch Quereinsteiger unter den Lehrern

Insgesamt werden derzeit in der Mark 833 Lehrer ausgebildet. Im kommenden Schuljahr soll die Zahl auf 900 steigen – damit wären die drei Lehrerseminare ausgelastet. In Ostprignitz-Ruppin werden derzeit 17 reguläre Lehramtskandidaten sowie zwölf Seiteneinsteiger an 13 Ausbildungsschulen für den Unterricht vorbereitet. In der Prignitz sind zwei Kandidaten mit geordneter Laufbahn und fünf Quereinsteiger an zwei Ausbildungsschulen untergebracht.

Von Celina Aniol

Ostprignitz-Ruppin Untersuchungsbericht lässt weiter aus sich warten - Neuruppin: Weiter Unklarheit im Giftskandal

Noch immer ist unklar, ob ein Neuruppiner Wohngebiet saniert werden muss. Vor sechs Jahren sind dort im Grundwasser vergiftete Stoffe festgestellt worden. Eigentlich sollte schon feststehen, was mit dem Gebiet passiert. Doch es ist aus mehreren Gründen immer wieder zu Verschiebungen gekommen.

16.06.2015

Drastische Maßnahme in Neuruppin: Die Stadtverwaltung hat die Schulsporthalle der Grundschule Gildenhall gesperrt. Die Schäden an der Fassade waren zu gefährlich. Von der Schließung ist aber nicht nur die Schule betroffen, auch Vereine stehen vor verschlossener Tür. Doch davon lassen sich nicht alle abhalten.

16.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Elftklässler spielen für alle Kyritzer Vorschüler und Erstklässler ein Theaterstück über Freundschaft - Mit Requisiten Marke Eigenbau

Alle Vorschüler der Kyritzer Kitas und die Erstklässler der Goethe-Grundschule haben Dienstag im Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Theater geschaut. Der Kurs "Darstellendes Spiel" der 11.Klasse zeigte das Stück "Von Anfang an verhext", in dem es um Hexe Finchen ging, die die Zauberprüfung nicht besteht und nun sieben Tage Zeit hat, noch mal alle wichtigen Formeln zu lernen.

17.06.2015
Anzeige