Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin OPR: Alte Medikamente künftig in den Restmüll
Lokales Ostprignitz-Ruppin OPR: Alte Medikamente künftig in den Restmüll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 24.11.2016
Wohin mit abgelaufenen Tabletten und Pillen? Der Landkreis gibt Tipps.
Anzeige
Neuruppin

Bislang besteht die Möglichkeit, alte beziehungsweise abgelaufene Medikamente bei einigen Apotheken im Landkreis abzugeben. Wie die Kreisverwaltung nun mitgeteilt hat, endet dieses System zum Jahreswechsel. Um umweltbewusst und sicher zu handeln, empfiehlt die Verwaltung daher ab dem kommenden Jahr Folgendes: Sofern der Beipackzettel nichts anderes aufführt, können die Medikamente mit dem Restmüll weggeworfen werden. Die Entsorgung über die Toilette ist hingegen untersagt. In jedem Fall ist darauf zu achten, dass die Tabletten in der Blisterverpackung verbleiben und nicht in die Hände von Kindern geraten. Das gilt auch für benutzt Kanülen.

Enthält der Beipackzettel spezielle Hinweise für die Entsorgung, sind diese zu beachten. Krebs- und Hormonmedikamenten zählen zum Beispiel zum gefährlichen Abfall und sind am Schafstoffmobil abzugeben, das regelmäßig im Landkreis unterwegs ist. Die Termine für 2017 werden im Januar im Wochenspiegel und auf der Internetseite des Kreises – www.opr.de – bekanntgegeben.

Von Mischa Karth

Ostprignitz-Ruppin Comedian Rüdiger Hoffmann im MAZ-Interview - „Ich verzichte auf den erhobenen Zeigefinger“

Er ist Stand-Up-Comedian durch und durch: Rüdiger Hoffmann. Der Ostwestfale, bekannt durch sein lakonisches „Ja, hallo erst mal!“ und jede Menge witzige Anekdoten, ist am Freitag in Neuruppin zu Gast. Im MAZ-Interview verrät er, worauf sich die Besucher im Stadtgarten freuen können.

23.11.2016

Seit zehn Jahren gehört das von der Aktionsgemeinschaft Kyritzer Gewerbe (AKG) initiierte Lichterfest zu den beliebtesten Großveranstaltungen der Stadt. Letzte Vorbereitungen für das nunmehr elfte Lichterfest laufen auf Hochtouren. Die AKG hat sich in Zusammenarbeit mit der Stadt Kyritz so einiges spannendes einfallen lassen.

26.11.2016

Seit Februar dieses Jahres bietet der Arbeiter-Samariter-Bund in Fehrbellin eine Tagespflege für bis zu zwölf Senioren an. Zurzeit werden dort acht Frauen und Männer betreut, ganz individuell. Die vier Mitarbeiter haben viel Zeit für ihre Gäste. „Ein ganz großer Luxus“, wie Pflegefachkraft Daniela Wagner sagt, die dort ihren Traumjob gefunden hat.

26.11.2016
Anzeige