Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Offener Brief für die Bundeskanzlerin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Offener Brief für die Bundeskanzlerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 24.08.2016
Andrea Salka (2.v.l.) vom Bundeskanzleramt nahm den offenen Brief in Empfang. Quelle: Stadt Kyritz
Anzeige
Kyritz/Berlin

Jörg Kannenberg und Sascha Boleslawsky, Mit-Initiatoren der Initiative „Kyritzer Bürger für Frieden“, sowie die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke (parteilos) überreichten in Berlin einen offenen Brief, der für die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bestimmt ist. Das Schreiben nahm am Dienstag Andrea Salka vom Bundeskanzleramt in Empfang.

Das von mehr als 600 Personen unterzeichnete Schreiben beinhaltet die Forderungen, den Kampfeinsatz der Bundeswehr in Syrien sofort zu stoppen, deutsche Waffenexporte zu verbieten und alle Anstrengungen für eine friedliche Lösung des Syrien-Konfliktes zu suchen.

Im Winter hatte die Bürgerinitiative gemeinsam mit Dutzenden Kyritzern jeden Montag auf dem Kyritzer Marktplatz für den Frieden demonstriert. Auch ein Ostermarsch wurde organisiert. Mit der persönlichen Übergabe des offenen Briefes an das Bundeskanzleramt wollen die Kyritzer nun ein weiteres Zeichen für den Frieden setzen.

Von MAZonline

Geplant war die Terminüberschneidung am Sonnabend keineswegs. Als die Temnitzqueller entdeckten, dass sie gleich vier Feste an einem Tag in ihrer Gemeinde feiern, erschraken sie dementsprechend kurz. Nun versuchen sie das Beste aus der Situation zu machen.

27.08.2016

Zwei Konzessionsverträge, zwei unterschiedliche Laufzeiten gab es bisher in Rheinsberg für den Lieferanten von Gas. Wenn die Stadtvertreter zustimmen, könnte sich das aber bald ändern. Dann wird es eine gleichlautende Regelung, die zum gleichen Zeitpunkt endet sowohl für die Kernstadt als auch für die Ortsteile von Rheinsberg geben.

27.08.2016

Am 16. September findet das erste Treffen für interessierte Kinder statt. Die Organisatoren hoffen, dass sich viele von ihnen am Gerätehaus einfinden werden. In den Jugendfeuerwehren der Gemeinde Heiligengrabe werden aber auch an Erwachsene oder Senioren gebraucht.

27.08.2016
Anzeige