Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Oh, es riecht gut!
Lokales Ostprignitz-Ruppin Oh, es riecht gut!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 13.12.2015
Sebastian Steineke am Donnerstag bei seinem Besuch der Kita Kinderland am Kirchplatz in Wittstock. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Über duftende Kosmetikartikel im Wert von 2000 bis 3000 Euro konnten sich am Donnerstag die Besucherinnen des Frauentreffs in Wittstock freuen. Überreicht wurden die Präsente im Rathaus vom Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke (CDU). Die Produkte stellte der VKE Kosmetikverband zur Verfügung. Steineke hatte den Verband um Unterstützung gebeten, um den Damen innerhalb einer Adventsaktion eine Freude zu machen. Rund 40 Frauen waren zu dem Treffen gekommen, an dem auch Bürgermeister Jörg Gehrmann teilnahm. In der anschließenden Gesprächsrunde ging es vor allem um die Landesgartenschau (Laga), die Wittstock 2019 ausrichten wird. Gehrmann erläuterte noch einmal die Finanzierung der Schau. Steineke wies vor allem auf die Synergieeffekte hin, die sich daraus ergeben, dass die Kreisstadt Neuruppin im Jahr 2019 auch das Fontane-Jahr begeht.

Positive Überschneidungen sieht er zum Beispiel bei der Zahl der Übernachtungen oder der Kaufkraft. In Sachen Besucherzahlen sei realistisch kalkuliert worden. Daher sei er zuversichtlich, dass Wittstock nicht auf weiteren ungeplanten Kosten sitzen bleiben werde.Außerdem sah sich Sebastian Steineke in der Kita Kinderland am Kirchplatz um. Schließlich wurde die gelungene Umgestaltung des Objektes in diesem Jahr mit dem Baukulturpreis ausgezeichnet.

Kita-Leiterin wünscht sich mehr männliche Erzieher

Steineke, der von Gehrmann begleitet wurde, kam dort mit der Leiterin Angelika Rogge ins Gespräch. Sie würde es begrüßen, wenn es mehr männliche Erzieher gäbe. Vor allem im Umgang mit Jungen könne das mitunter von Vorteil sein. Laut Gehrmann gebe es in Wittstock zurzeit lediglich an der Kita Waldring einen Mann in dieser Position. Steineke zeigte sich sehr angetan von der Ausstattung und den Möglichkeiten der Kita Kinderland. „Das sind wirklich tolle Räume“, sagte er und klinkte sich bei einem Spiel mit Kindern mit ein. Der Politiker sieht durchaus Chancen für die Kita, Mittel aus dem Bundesprogramm „Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration“ zu erhalten. Dabei gehe es um die gezielte Sprachförderung. Der Bund stelle jährlich 100 Millionen Euro zur Verfügung – je Kita 25 000 Euro. Im Kreis OPR hätten davon bereits drei Kitas in Kyritz, zwei in Neustadt, zwei in Neuruppin und eine in Rheinsberg profitiert. 2016 werde das Programm neu aufgesetzt. Es sei nicht nur im Hinblick auf die Flüchtlingssituation sinnvoll, sondern könne auch einheimischen Kindern helfen.

Von Björn Wagener

Ostprignitz-Ruppin Bauvorhaben am Langhagensee in Sewekow - Neuer Steg in Planung

Am Langhagensee in Sewekow soll ein neuer Bootssteg gebaut werden. Die Planungen sind aber noch nicht ausgereift, weshalb die Stadt Wittstock auch noch nicht ins Detail gehen will. Das Betreten des alten Steges ist verboten.

13.12.2015

Die Kyritzer Sterntaler-Gruppe konnte sich am Donnerstagnachmittag ans Verteilen von 5100 Euro machen, die Leser bisher für die Hilfsaktion von MAZ, Volkssolidarität und Sparkasse gespendet haben. 37 Familien und Einzelpersonen aus dem ganzen Altkreis Kyritz wurden bedacht. Sie sollen zu Weihnachten mit Gutscheinen für das Nötigste überrascht werden.

10.12.2015

Die Kyritzer Stadtverordneten einigten sich darauf, dem Landkreis für den Bau eines Übergangswohnheims für Asylbewerber eine Fläche am Rehfelder Weg anzubieten. Doch die Kyritzer stellen eine Bedingung: Auf dem früheren Schulsportplatz sollen statt zwei nur ein Haus errichtet werden.

10.12.2015
Anzeige