Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Oh, es riecht gut!

Politiker in Wittstock unterwegs Oh, es riecht gut!

CDU-Bundestagsabgeordneter Sebastian Steineke übergab am Donnerstag Kosmetikartikel an Besucher des Frauentreffs in Wittstock. Anschließend besuchte er die Kita Kinderland am Kirchplatz in Wittstock. Das gab’s viel zu entdecken.

16909 Wittstock Kinderland 53.1211501 12.5152597
Google Map of 53.1211501,12.5152597
16909 Wittstock Kinderland Mehr Infos
Nächster Artikel
Plädoyer für den „Krug“

Sebastian Steineke am Donnerstag bei seinem Besuch der Kita Kinderland am Kirchplatz in Wittstock.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. Über duftende Kosmetikartikel im Wert von 2000 bis 3000 Euro konnten sich am Donnerstag die Besucherinnen des Frauentreffs in Wittstock freuen. Überreicht wurden die Präsente im Rathaus vom Bundestagsabgeordneten Sebastian Steineke (CDU). Die Produkte stellte der VKE Kosmetikverband zur Verfügung. Steineke hatte den Verband um Unterstützung gebeten, um den Damen innerhalb einer Adventsaktion eine Freude zu machen. Rund 40 Frauen waren zu dem Treffen gekommen, an dem auch Bürgermeister Jörg Gehrmann teilnahm. In der anschließenden Gesprächsrunde ging es vor allem um die Landesgartenschau (Laga), die Wittstock 2019 ausrichten wird. Gehrmann erläuterte noch einmal die Finanzierung der Schau. Steineke wies vor allem auf die Synergieeffekte hin, die sich daraus ergeben, dass die Kreisstadt Neuruppin im Jahr 2019 auch das Fontane-Jahr begeht.

Positive Überschneidungen sieht er zum Beispiel bei der Zahl der Übernachtungen oder der Kaufkraft. In Sachen Besucherzahlen sei realistisch kalkuliert worden. Daher sei er zuversichtlich, dass Wittstock nicht auf weiteren ungeplanten Kosten sitzen bleiben werde.Außerdem sah sich Sebastian Steineke in der Kita Kinderland am Kirchplatz um. Schließlich wurde die gelungene Umgestaltung des Objektes in diesem Jahr mit dem Baukulturpreis ausgezeichnet.

Kita-Leiterin wünscht sich mehr männliche Erzieher

Steineke, der von Gehrmann begleitet wurde, kam dort mit der Leiterin Angelika Rogge ins Gespräch. Sie würde es begrüßen, wenn es mehr männliche Erzieher gäbe. Vor allem im Umgang mit Jungen könne das mitunter von Vorteil sein. Laut Gehrmann gebe es in Wittstock zurzeit lediglich an der Kita Waldring einen Mann in dieser Position. Steineke zeigte sich sehr angetan von der Ausstattung und den Möglichkeiten der Kita Kinderland. „Das sind wirklich tolle Räume“, sagte er und klinkte sich bei einem Spiel mit Kindern mit ein. Der Politiker sieht durchaus Chancen für die Kita, Mittel aus dem Bundesprogramm „Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration“ zu erhalten. Dabei gehe es um die gezielte Sprachförderung. Der Bund stelle jährlich 100 Millionen Euro zur Verfügung – je Kita 25 000 Euro. Im Kreis OPR hätten davon bereits drei Kitas in Kyritz, zwei in Neustadt, zwei in Neuruppin und eine in Rheinsberg profitiert. 2016 werde das Programm neu aufgesetzt. Es sei nicht nur im Hinblick auf die Flüchtlingssituation sinnvoll, sondern könne auch einheimischen Kindern helfen.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg