Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ermittlungen gegen Türsteher
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ermittlungen gegen Türsteher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 05.03.2018
Quelle: Symbolbild, Andreas Vogel
Anzeige
Wittstock

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung, weil ein oder mehrere Ordner eines Lokals in der Wittstocker Ringstraße in der Nacht zu Sonntag zu hart durchgegriffen haben sollen.

In einem Fall wurde gegen 1 Uhr ein 38-jähriger Gast, der mehrere Frauen in belästigender Weise „angetanzt“ hatte, des Lokals verwiesen. Der 38-jährige soll dann vor dem Haus von einem Ordner geschlagen worden sein.

Er wies auch Verletzungen auf und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine Stunde später wollte ein 44-jähriger Mann das Lokal betreten, soll aber nach eigenen Angaben vom Türsteher nach draußen gedrängt und grundlos ins Gesicht geschlagen worden sein.

Der 44-Jährige trug blaue Flecken davon. Er verzichtete aber auf eine Versorgung und wollte eigenständig zum Arzt gehen. Nun ermittelt die Kripo.

Von MAZ-online

Socken riechen, Cannabis riecht – das fällt wohl dann nicht auf, dachte sich ein Unbekannter, der Drogen per Post verschickte.

05.03.2018

Mark Benecke ist ein Phänomen: Der bekannte Kriminalbiologe und Forensiker füllt Säle, wo immer er hinkommt. Seine Themenkiste scheint unerschöpflich, jedes Jahr handelt er im Neuruppiner Stadtgarten ein anderes Thema ab, allen gemeinsam ist der kriminalistische Gruselfaktor. Dazu kommt sein Erzähltalent: am Sonntag ging’s um Serientäter.

08.03.2018

Wenn die Dossestadt Wittstock im nächsten Jahr die Pforten der Landesgartenschau öffnet, soll auch ein neues Kunstwerk die Besucher begrüßen. Am Montag wurde dazu ein Kreativwettbewerb eröffnet.

08.03.2018
Anzeige