Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Orgelspiel mit singstarker Unterstützung
Lokales Ostprignitz-Ruppin Orgelspiel mit singstarker Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 15.06.2017
Einfach die Augen schließen und genießen. Das konnte das Gadower Publikum beim Konzert von Friedrich Drese. Dann sangen die Gadower Frauen und Männer aber auch aktiv mit. Quelle: Privat
Anzeige
Gadow

„Es war ein schönes Sommerkonzert“, stellte Renate Schüler vom Förderverein Dorfkirche Gadow nach der Darbietung von Friedrich Drese am Sonntagnachmittag fest. Der Leiter des Mecklenburgischen Orgelmuseums aus Malchow spielte gut eine Stunde auf der historischen Lütkemüller-Orgel Stücke französischer Komponisten sowie Johann Sebastian Bachs.

Doch das Gadower Publikum wollte am Sonntagnachmittag nicht nur zuhören und genießen, sondern auch aktiv mitsingen. So stimmte Friedrich Drese dann auch Lieder wie „Das Wandern ist des Müllers Lust“ oder „Am Brunnen vor dem Tore“ an. Im Anschluss gab es Kaffee und Kuchen.

Friedrich Drese spielte auf der Lütkemüller-Orgel. Quelle: privat

Friedrich Drese ist in Gadow kein Unbekannter – hat er doch zur Orgel in der Dorfkirche eine ganz besondere Beziehung. Der Mecklenburger ist auch Orgelbauer und hatte die heute in Gadow erklingende Lütkemüller-Orgel elf Jahre lang in seinem Orgelmuseum in Obhut. Vor vier Jahren kehrte das Instrument dann nach Gadow zurück und steht heute für Konzerte und Gottesdienste bereit.

Das Konzert von Friedrich Drese besuchten am Sonntag gut 40 Gäste. Diese bedachten im Anschluss auch großzügig die Kollekte. Ein Teil davon soll Renate Schüler zufolge in die Außenhüllensanierung der Kirche fließen. „Wir hoffen, dass diese bald beginnen kann“, sagte sie.

Das nächste Mal ertönen wird die Lütkemüller-Orgel in Gadow wohl am Sonntag, 9. Juli, erklingen. Dann findet in der Kirche ab 14 Uhr nämlich der traditionelle „Freie-Heide-Gottesdienst“ statt, wie Renate Schüler ankündigte. Der Gottesdienst sei ökumenisch und solle möglichst viele Interessierte nach Gadow locken.

Von Christian Bark

Nachdem der Erhalt der Bahnstrecke Neustadt-Meyenburg mittelfristig gesichert ist, plant der Eigentümer nun Investitionen. Dabei geht es auch um die seit Jahren bemängelten Bahnübergänge in der Hagenstraße und Holzhausener Straße in Kyritz. Die Stadt will schon mal ihren finanziellen Anteil für den Bau bereitstellen.

15.06.2017

Die Damelacker haben Schilder am Ortseingang und Ortsausgang aufgestellt, die auf die Kinder hinweisen und für mehr Sicherheit sorgen sollen. Am Sonntag wurden sie enthüllt.

15.06.2017

Die Frauen-Motorradtruppe „Tieffliegende Hexen“ machte eine Stippvisite in Freyenstein. Die „Powermädels“, wie sie sich nennen, schauten sich Schloss und Burg an.

15.06.2017
Anzeige