Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ortsbeirat legt Termine für Veranstaltungen fest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ortsbeirat legt Termine für Veranstaltungen fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.11.2016
Das Erntefest in Blandikow ist Jahr für Jahr ein Publikumsmagnet. Am 16. September 2017 ist es das nächste Mal so weit. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Blandikow

Terminabsprachen für Veranstaltungen standen im Mittelpunkt der Ortsbeiratssitzung am Dienstagabend in Blandikow. Als nächstes stehen die Weihnachtsfeiern für die Senioren (13. Dezember) und für die Kinder des Dorfes (14. Dezember) an. Doch schon jetzt plant der Ortsbeirat weit darüber hinaus: Denn der Termin für das Erntefest 2017 steht bereits fest: Am 16. September rollen geschmückte Erntewagen durch Blandikow. Außerdem steht für 2018 die 725-Jahr-Feier in Blandikow bevor. „Am 18. Januar 2017 wollen wir uns das erste Mal treffen und für das Erntefest und die Jahrfeier Absprachen treffen“, sagte der Ortsvorsteher Robert Scholz auf MAZ-Nachfrage. Dann soll auch das Festkomitee für das Dorfjubiläum gegründet werden. Robert Scholz wünscht sich, dass Einwohner dort mitwirken und die große Feier vorbereiten. Denn bislang musste er immer wieder feststellen, dass nur ein harter und kleiner Kern an Einwohnern die einzelnen Feste im Dorf vorbereitet.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt ging es um den Umgang mit öffentlichen Grundstücken in Blandikow – im Einzelnen der Hof der Dörbbtenne sowie die Wiese hinter der Kirche. Dort befinden sich der Spiel- und Sportplatz. Das solle so bleiben, sagte scholz.

Von Christamaria Ruch

Sportbuzzer Rallye-Sport, Mein Verein - Clubheim-Brand als Ausgangspunkt

Man merkt Jörg Litfin sofort an, mit wie viel Leidenschaft er bei der Sache ist. „Presseanfragen, Hilfestellungen für andere Motorsportclubs, Probleme von Mitgliedern – es vergeht kein Tag ohne Engagement für den Verein“, erklärt der Vorsitzende der Ruppiner Rennsportgemeinschaft (RSG). Sein Verein weist in Brandenburg zudem ein Alleinstellungsmerkmal auf.

16.11.2016

Freie Träger der Jugendhilfe in Wittstock und den Ortsteilen können noch kurzfristig Projekte finanzieren. Denn aus dem Topf des Sozialraumbudgets stehen bis Jahresende noch 613 Euro bereit. Wird kein Antrag beim Kulturamt eingereicht, verfallen die Mittel. Doch die Mitglieder vom Kulturausschuss setzen auf den Ideenreichtum und warten auf Projektanträge.

16.11.2016

Dämmmaterialien, die mit dem Flammschutzmittel HBCD behandelt wurden, gelten seit Oktober als Sondermüll. Die Kreisverwaltung will deshalb die Entsorgungsgebühren anpassen. Die Mitglieder des Umweltausschusses lehnten das ab. Hohe Kosten laden zu illegaler Müllentsorgung ein, argumentieren sie.

19.11.2016
Anzeige