Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Ostereier-Aktion startet wieder
Lokales Ostprignitz-Ruppin Ostereier-Aktion startet wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 21.03.2017
An den Ostereier-Aktionen von Stadt und GWV haben die Kinder jedes Jahr viel Spaß. Quelle: Stadt Wittstock
Wittstock

Die Osterhasen scharren schon mit den Pfoten: Damit die Zeit bis zum Fest am dritten April-Wochenende nicht so lang wird, startet am Montag, 27. März, wieder die beliebte Ostereier-Aktion der Stadt Wittstock in Zusammenarbeit mit der Gebäude- und Wohnungsverwaltung (GWV) im Rathaus. Kinder können im Foyer selbst bemalte Ostereier an Bäume hängen.

Wichtig: Da die kleinen Kunstwerke aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt präsentiert werden sollen, empfiehlt es sich, sie jeweils mit einem Schild zu versehen, auf dem der Name der Kindes und der Kita verzeichnet ist. Größere Kindergruppen sollten sich telefonisch anmelden. Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind den kleinen Künstlern gern behilflich, wenn es darum geht, die Eier in die Bäume zu hängen. Als Lohn für die Mühe können sich die Kinder auf Eintrittskarten vom Kino Astoria freuen.

Kinobesuch als Belohnung

Es gebe zwei Filme, die am Mittwoch, 12. April, kostenlos besucht werden können, kündigt Kino-Betreiberin Viola Terzijska an - entweder „Häschenschule – die Jagd nach dem goldenen Ei“ (ab 15 Uhr) oder „The Boss Baby“ (ab 17 Uhr). Gesponsert werden die Kino-Karten von der GWV.

Diese Ostereier-Aktion ist in Wittstock bereits Tradition. Seit Jahren haben die Kinder Spaß daran, das Foyer des Rathauses mit ihren kreativen Ostereiern ein wenig bunter machen und dafür anschließend Spaß im Kino zu haben. Zwischen 500 und 600 Ostereier kamen dabei in den vergangenen Jahren bei jeder Aktion zusammen.

Anmeldungen telefonisch unter 03394/42 92 45

Von Björn Wagener

Die Wittstocker und Heiligengraber sowie die Bewohner der zugehörigen Dörfer erlebten es vor noch nicht allzu langer Zeit, und jetzt ist die Kyritzer Region an der Reihe: Es gibt derzeit umfangreiche Stromabschaltungen, um die Spannung im Netz von 15000 auf 20000 Volt zu erhöhen. Die technischen Voraussetzungen dafür wurden in den vergangenen Jahren geschaffen.

21.03.2017

Vermutlich Anfang 2018 zieht die Rheinsberger Verwaltung ins neue Rathaus. Jetzt will die Stadt in einem Wettbewerb erkunden, welche Ideen es für die dann leerstehenden Gebäude gibt. Ob die insgesamt drei Verwaltungshäuser verkauft werden oder nicht, das steht noch nicht fest.

24.03.2017

In Zechlinerhütte werden Hauseigentümer jetzt handeln müssen: Die Stadt will sie dazu bewegen, das von ihren Dächern auf die Straße abfließende Regenwasser auf die eigenen Grundstücke umzuleiten. Außerdem will Rheinsberg bald anfangen, defekte Entwässerungsanlagen im großen Umfang zu reparieren. Das Rathaus erstellt nun dafür eine Prioritätenliste.

21.03.2017