Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Osterspaziergang steht bevor
Lokales Ostprignitz-Ruppin Osterspaziergang steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 02.03.2018
Als Vorsitzende des Fördervereins Dreetz lädt Heike Albrecht mit zum Osterspaziergang im Arboretum ein. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Dreetz

Zwar hat Dreetz dieser Tage weit weniger Schnee abbekommen als beispielsweise Kyritz, doch von Frühling ist auch dort nicht keine Spur zu finden. In gut vier Wochen sieht das hoffentlich anders aus. Denn, am Ostersonnabend, dem 31. März, laden die MAZ, der Förderverein Dreetz und die Landeswaldoberförsterei Grünaue nämlich wieder zum Osterspaziergang ins Arboretum „Lütgen Dreetz“ ein. Es ist der 26. seiner Art und zum 10. Mal findet er auf dem Gelände der Gehölzsammlung in Dreetz statt.

Wissen vom Förster: Vor allem für Familien mit Kindern wird der Besuch im Arboretum sich wieder lohnen. Quelle: Matthias Anke

Das Familienfest beginnt um 13 Uhr. Wie immer richten sich viele der Angebote besonders an Kinder. Die jungen Besucher können mit dem Jugendclub Dreetz und mit dem „Kinderladen“ aus Neustadt basteln oder sich schminken lassen. Eine Hüpfburg steht zum Toben bereit. Auch Runden mit dem Pferd sind geplant. Für alle Kinder wird es eine österliche Überraschung geben.

Musik, Backen, Genuss

Auf der Freilichtbühne sorgt in diesem Jahr die vierköpfige Gruppe „Prignitzfolk“ für musikalische Unterhaltung. Die mit Zupf- und Streichinstrumenten, Flöten und Akkordeon vorgetragenen Melodien stammen aus der Tradition ganz Europas.

Die Band „Prignitzfolk“ präsentiert beim Osterspaziergang Musik aus ganz Europa. Quelle: Alexander Beckmann

Selbstverständlich wird der Lehmbackofen des Arboretums angeheizt sein. Besucher dürfen mit frischem Brot und Kuchen rechnen. Kuchen und dazu Kaffee gibt es auch am Stand der Dreetzer Kita. Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr bedienen den Grill und bieten Getränke an. Rundherum stehen Produkte aus der Region zum Kauf bereit: Imker, Fischer, Handwerker haben ihr Kommen angekündigt.

In die Natur und die Geschichte

Höhepunkt des Osterspazierganges sind natürlich die Wanderungen. Auch diesmal werden mehrere Touren zur Auswahl stehen: Joachim Ribbe aus Dreetz beispielsweise will sich bei seiner Führung einmal mehr der Geschichte des einstigen Munitionswerkes widmen. Und Revierförster Roland Protz kündigt an: „Wir Förster werden auch mindestens eine Wanderung anbieten.“

Wanderungen führen in den Dreetzer Forst und zu den Überresten der alten Sprengstofffabrik. Quelle: Matthias Anke

Der bunte Nachmittag wird etwa um 16 Uhr langsam seinem Ende entgegengehen. Der Eintritt zum Osterspaziergang im Arboretum kostet 2 Euro. Kinder und Jugendliche bis zum Schulabschluss kommen aber umsonst rein.

Weitere Veranstaltungen folgen

Sowohl für das Arboretum der Forstverwaltung als auch für den Förderverein Dreetz ist der Osterspaziergang der Start in die Freiluftsaison. Vor allem der Förderverein mit seinen 36 Mitgliedern hat für den Rest des Jahres noch einiges mehr auf dem Plan. Demnächst werde der Vorstand nach Forst-Scheunow fahren, kündigt die Vereinsvorsitzende Heike Albrecht an. „Da gab es das gleiche Sprengstoffwerk wie in Dreetz.“ Im Sommer solle dann eine größere Exkursion für alle Vereinsmitglieder folgen.

Der Verein unterstütze die Veranstaltung im Arboretum Ende Juni zum 20-jährigen Bestehen des Naturparks Westhavelland, sagt Heike Albrecht. „Und wir wollen das regelmäßige Backen im Arboretum mit einem Flohmarkt kombinieren.“ Am Museumstag (13. Mai) werde sich die Heimatstube wieder öffnen. „Zur Fußball-WM machen wir auf jeden Fall Public Viewing im Gemeindezentrum.“ Beim diesjährigen Heimatabend werde es voraussichtlich um die Geschichte der Landwirtschaft rund um Dreetz gehen. Weitere Veranstaltungen wie die Halloweenparty, der Weihnachtsmarkt oder der Silvesterball stehen sowieso fest im Kalender.

Von Alexander Beckmann

Ein Greifvogel ist auf der Bundesstraße 167 nahe Metzelthin (Gemeinde Wusterhausen) mit einem Polizeiauto zusammengestoßen. Bei dem Zusammenprall wurde das Blaulicht des Funkwagens beschädigt. Das Fahrzeug war deshalb nicht mehr einsatzbereit.

27.02.2018

Eine betrunkene Frau hat am Dienstag früh in Wittstock einen Unfall verusacht und sich dann aus dem Staub machen wollen. Jedoch kam sie nicht weit.

27.02.2018

Seit Freitag werden in Friedheim die zwei Schäferhundmischlinge Oscar und Chuck vermisst. Die Besitzerin bittet nun um Hinweise. Zuletzt wurden die beiden Hunde in der Nähe von Dannenwalde gesehen.

27.02.2018
Anzeige