Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Busschule für Abc-Schützen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Busschule für Abc-Schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 27.06.2015
Das Busfahren will gelernt Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Damit die neuen Abc-Schützen, die für den Weg zur Schule auf den Bus angewiesen sind, sicher zum Unterricht kommen, bietet der Landkreis Ostprignitz-Ruppin wieder eine Busschule an. Dabei wird das Busunternehmen ORP mit einem Fahrzeug an die Schulen kommen. „Den Kindern wird gezeigt, wie sie sicher an der Haltestelle stehen und wie sie sich richtig im Bus verhalten“, sagte am Mittwoch Anke Somschor, zuständige Amtsleiterin in der Kreisverwaltung Neuruppin. Auch eine kleine Testfahrt gehört zur Busschule. Als eine Art Belohnung für die Aufmerksamkeit erhalten die Erstklässler ein kleines Malbuch von der Unfallkasse Brandenburg sowie einen Stundenplan. Im Vorfeld der Testfahrt wird den Kinder und Eltern ein Video über die wichtigsten Regeln gezeigt. Amtsleiterin Somschor findet es „wichtig“, dass die Eltern bei der Busschule dabei sind. Schließlich sollen sie sehen, welche neue Aufgabe auf ihr Kind mit dem Schulbus zukommt und bei Fragen auch helfen können.

Fast alle Schulen im Landkreis nutzen die Busschule. Lediglich die Rosa-Luxemburg- und die Wilhelm-Gentz-Schule in Neuruppin haben keinen Bedarf angemeldet. Grund: Dort werden hauptsächlich Schüler unterrichtet, die zu Fuß oder mit dem Rad zum Unterricht kommen.

Der Landkreis rechnet für das neue Schuljahr mit 852 Erstklässlern in Ostprignitz-Ruppin, darunter sind nach derzeitigem Stand 348 Fahrschüler. Die Termine für die Busschule sind an den Schulen bekannt. Viele finden in der letzten Ferienwoche statt. Zur Diesterweg-Grundschule in Wittstock sowie zur Karl-Liebknecht-Schule und der Evangelischen Schule in Neuruppin kommt der Bus in der ersten Schulwoche.

Von Andreas Vogel

Ostprignitz-Ruppin Retter für Privatkindergarten in Neuruppin in Sicht - Hoffnung für Kita Miteinander

Die Betriebserlaubnis für die Neuruppiner Kita Miteinander am Bullenwinkel kann nur verlängert werden, wenn das Haus umgebaut wird. Dafür fehlte bislang das Geld. Jetzt hoffen die Eltern auf das Engagement der Stephanus-Bildungsgesellschaft, die bereits fünf Kitas betreibt.

27.06.2015

Schneller, günstiger, komfortabler: Für rund 2400 Mietparteien der beiden großen Wittstocker Vermieter, der Gebäude- und Wohnungsverwaltung (GWV) und Wohnungsbaugenossenschaft (WBG), bekommt der Begriff Multimedia eine ganz neue Bedeutung.

24.06.2015
Ostprignitz-Ruppin Austauschschüler in der Dossestadt erzählen - Argentinische Ehrenrunde im Bus in Wittstock

Europäer gelten in Argentinien als „Superstars“, mit denen jeder befreundet sein möchte, erzählt Carolina Ferrari. Die Südamerikanerin lebt derzeit in Deutschland, ebenso wie Elena Fedjakina und Alexander Akhmetzhanow aus Russland. Die Austauschschüler erleben in Wittstock spannende Zeiten.

26.06.2015
Anzeige