Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Oldiebasar, Nacht der Künste, Gedenkkonzert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Oldiebasar, Nacht der Künste, Gedenkkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 08.11.2018
Rund ums Rheinsberger Schloss findet am Sonnabend die 22. Lange Nacht der Künste statt. Quelle: Musikkultur
Ostprignitz-Ruppin

Das Wochenendprogramm in der Region zeigt sich hier auf einen Blick. Die Orte sind alphabetisch aufgeführt.

Der Freitag, 9. November

Dabergotz – Eine Andacht zum Martinstag gibt es um 17 Uhr in der Dabergotzer Kirche. Vorher werden Kaffee und Kuchen angeboten. Nach der Andacht startet der Laternenumzug. Das Kindergottesdienstteam und die Mitglieder der Feuerwehr bieten Gegrilltes an.

Mit dem Putzen der Stolpersteine in der Kyritzer Prinzenstraße 1 soll am Freitag den letzten jüdischen Einwohnern von Kyritz gedacht werden.. Quelle: Christian Bark

Kyritz – Zum bundesweiten Aktionstag sollen um 19 Uhr in der Kyritzer Prinzenstraße 1 die Stolpersteine der letzten jüdischen Einwohner von Kyritz geputzt werden. Zum Gedenken können Kerzen aufgestellt und Texte verlesen werden. Abgeschlossen wird das Ganze mit einem Gang zum jüdischen Friedhof in der Holzhausener Straße.

Lindow – Zum Gedenken an die Pogromnacht beginnt um 17 Uhr eine Andacht in der Lindower Kirche.

Neuruppin – Ihre Show „Tinas Reise um die Welt“ führen Siebt- und Achtklässler der Alexander-Puschkin-Schule in Neuruppin um 10 und 17 Uhr auf. Dazu sind Eltern, Lehrer und die Öffentlichkeit eingeladen. Die Kinder haben Kunststücke mit Tieren und akrobatische Übungen unter Anleitung erfahrener Zirkusfachleute einstudiert.

Über 100 Karussells, Losbuden, Stände mit Leckereien und mehr locken Besucher noch bis Sonntag auf den Martinimarkt nach Neuruppin. Quelle: Peter Geisler

Neuruppin – Der Neuruppiner Martinimarkt hat von 14 bis 24 Uhr geöffnet. Höhepunkt des Abends ist ein Feuerwerk.

Neuruppin – Im Foyer des Neuruppiner Museums gibt es um 17 Uhr zum Jahrestag der Pogromnacht einen Vortrag mit Uwe Schürmann aus Molchow. Er erinnert an die Ereignisse im November 1938 mit besonderem Blick auf die Judenverfolgung.

Neuruppin – Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht beginnt um 19.30 Uhr in der Neuruppiner Klosterkirche ein Gedenkkonzert. Das Ensemble „5Klang“ lässt mit seinen Instrumenten die vor allem von den Nazis vernichtete Welt der Shtetl Galiziens in Geschichten und Liedern lebendig werden.

Neuruppin – Im Resort Mark Brandenburg findet ab 17.30 Uhr ein „exklusives Berufswahl-Dinner“ statt. Hotels und Restaurants aus dem Landkreis Ostprignitz-Ruppin laden zum kulinarischen Informationsabend Jugendliche und ihre Eltern ein, sich über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten zu informieren (nach Anmeldung).

Wittstock – Dem 80. Jahrestag der Pogromnacht wird um 17 Uhr am ehemaligen jüdischen Friedhof (Am Rosenplan) in Wittstock gedacht. Anschließend geht es mit Kerzen in der Hand zu den Stolpersteinen am Marktplatz. Dort gibt es um 18 Uhr eine Ansprache, ein Gedenken und Musik. Im Rathaus hält Lukas Welz um 19 Uhr einen Vortrag über die Arbeit des Vereins Amcha.

Von Freitag bis Sonntag findet ein Oldiebasar für Kraftfahrzeuge in Wulkow bei Neuruppin statt. Quelle: Peter Lenz

Wulkow – Auf den Flächen um den Reiterhof Deter in Wulkow findet von Freitag bis Sonntag ein Kfz-Veteranen-, Teil-, Tausch- und Verkaufsbasar statt. Angeboten werden vorwiegend Fahrzeugteile, aber auch Bekleidung für Zweiradfahrer sowie Raritäten aus Hausrat. Geöffnet ist am Freitag von 7 bis 22 Uhr.

Wusterhausen – Einen Gedenkgottesdienst mit musikalischer Umrahmung zum 80. Jahrestag der Pogromnacht gibt es um 18 Uhr in der Wusterhausener Stadtkirche.

Der Sonnabend, 10. November

Barenthin – Im Barenthiner Gemeindezentrum „Parieser Eck“ führt die Theatergruppe Barenthin ihr aktuelles Theaterstück „Barenthiner Pilgercafé“ auf. Beginn ist um 16 Uhr.

Demerthin – In der evangelischen Kirche in Demerthin beginnt um 17 Uhr ein Gottesdienst zum Martinsfest.

Fehrbellin – Zur Karnevalseröffnung im Rhinland feiert der Fehrbelliner Karnevalsklub im Konferenzsaal der Rhinmilch GmbH in Fehrbellin eine Party unter dem Motto „Ich sing deinen Song“. Beginn ist um 20 Uhr. Kartennachfrage unter Telefon 033932/7 03 91.

Das Theaterstück „Die Judenbank“ wird am Sonnabend in der Kyritzer Carl-Diercke-Schule aufgeführt. Quelle: Agentur

Kyritz – Das Theaterstück „Die Judenbank“ wird um 15 Uhr in der Aula der Carl-Diercke-Schule in Kyritz aufgeführt. Es beschreibt das Leben in einem kleinen Dorf in der deutschen Provinz unter der Naziherrschaft.

Das „Duo Volante“ spielt am Sonnabend im Kyritzer Kulturhaus Werke von Bach, Rossini, Fauré und anderen. Quelle: Agentur

Kyritz – Das „Duo Volante“ präsentiert im Kulturhaus Kyritz ein heiteres Programm für Flöte und Harfe. Es spielt Werke von Bach, Rossini, Fauré und anderen. Beginn ist um 16 Uhr. Kartennachfrage unter Telefon 033971/3 29 52.

Neuruppin – Der Neuruppiner Martinimarkt hat von 10 bis 24 Uhr geöffnet. Auf dem Kirchplatz hinter der Pfarrkirche öffnet um 11 Uhr ein Pferde- und Kleintiermarkt seine Pforten. 70 Händler haben sich angesagt.

Eine öffentliche Chorprobe mit „Gospelboat Berlin“ aus Berlin-Charlottenburg gibt es am Sonnabend in der Siechenkapelle Neuruppin. Quelle: Helen Nicolai

Neuruppin – Eine öffentliche Chorprobe gibt es um 19.30 Uhr in der Siechenkapelle Neuruppin. Es besteht die Möglichkeit, dem Chor „Gospelboat Berlin“ aus Berlin-Charlottenburg bei seiner Arbeit zuzuschauen.

Neuruppin – Die Russendisko mit Wladimir Kaminer um 20 Uhr im Neuruppiner Hangar 312 ist ausverkauft. Zuvor wird um 18 Uhr Reinhard Rogge begrüßt, der mit einem RBB-Team auf Tour zum Baikalsee war. Auf einer großen Videoleinwand werden Reiseindrücke gezeigt. Außerdem wird an alle Gäste Soljanka ausgeschenkt – solange der Vorrat reicht.

Die Depeche Mode-Tribute-Band „Forced To Mode“ spielt am Sonnabend im Neuruppiner Kulturhaus Hits des Originals.  Quelle: Veranstalter

Neuruppin – Im Neuruppiner Kulturhaus spielt um 20 Uhr die Depeche-Mode-Coverband „Forced To Mode“. Die drei Musiker verfügen über ein Repertoire aus über 70 Songs des Originals. Kartennachfrage unter Telefon 03391/35 65 53 00.

Papenbruch – In der Begegnungsstätte „Siedlerhof“ in Papenbruch wird ein Apfelfest gefeiert. Für die Kinder, Eltern und Großeltern gibt es von 13 bis 16.30 Uhr zahlreiche Mitmachangebote.

Protzen – Der Kirchvorplatz in Protzen ist um 9.30 Uhr Treffpunkt für den Herbstputz. Arbeitsgeräte sind mitzubringen. Zum Abschluss gibt es einen Imbiss und Getränke im Gutshaus.

Protzen – Mit einer Andacht in der Kirche beginnt um 17 Uhr in Protzen das Martinsfest. Anschließend geht es mit Laternen zum Bikerplatz, wo Kinderpunsch, Glühwein, Würstchen und Gegrilltes angeboten werden.

Rheinsberg – Rund um das Rheinsberger Schloss findet die 22. Lange Nacht der Künste statt. Von 13 Uhr bis Mitternacht gibt es 34 Veranstaltungen an 17 verschiedenen Orten. Dazu zählen Führungen, Kindertheater, Ausstellungseröffnungen, Konzerte und Vorträge. Kartennachfrage unter Telefon 033931/3 90 07.

Rheinsberg – In der Rheinsberger Kurt-Tucholsky-Buchhandlung wird um 17 Uhr der neue Kalender „Die Schule im Dorf lassen“ des Vereins Stadtgeschichte Rheinsberg vorgestellt. Er widmet sich der Geschichte der früheren Dorfschulen in den Rheinsberger Ortsteilen.

Rheinsberg – „Tanzt! – Lieder und Variationen für Orgel“ heißt es um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Rheinsberg. An der Orgel spielt Juliane Felsch-Grunow Werke von Scheidt, Bach und Eben. Um 21.30 Uhr beginnt eine Führung zur Halbzeit der Restaurierung.

Wildberg – Ihre Vereinsschau führen die Wildberger Kleintierzüchter am Sonnabend und Sonntag in der Sporthalle durch. Ausgestellt werden 250 Tiere. Geöffnet ist am Sonnabend von 13 bis 17 Uhr.

Wittstock – Im Wittstocker Kino Astoria wird um 16 Uhr der fünfte Teil der siebenteiligen „Wittstock“-Langzeitdokumentation „Leben in Wittstock“ gezeigt. Er erzählt über das Leben und die Probleme dreier Textilarbeiterinnen. Bereits um 15 Uhr wird zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Kartennachfrage unter Telefon 03394/43 38 13.

WulkowKfz-Oldiebasar am Reiterhof Deter in Wulkow. Geöffnet ist von 4 bis 18 Uhr (siehe Freitag).

Der Sonntag, 11. November

Gottberg – Mit einer Andacht um 17 Uhr in der Gottberger Kirche wird der Martinstag begangen. Im Anschluss setzt sich der Laternenumzug auf dem Dorfplatz in Bewegung.

Herzberg – In der Herzberger Kirche wird um 16 Uhr das Martinsfest gefeiert. Danach beginnen der Laternenumzug und auf dem Pfarrhof ein geselliges Beisammensein.

Zum Martinstag führt am Sonntag ein Umzug von der evangelischen zur katholischen Kirche in Kyritz. Quelle: André Reichel

Kyritz – Mit einer kurzen Andacht beginnt um 17 Uhr in der evangelischen Kirche Kyritz das Martinsfest. Anschließend führt ein Laternenumzug zur katholischen Kirche, wo es Tee und Martinshörnchen gibt. Der Posaunenchor musiziert zum Mitsingen.

Läsikow – Das Martinsfest wird in Läsikow ab 16 Uhr mit einer Andacht in der Kirche, Martinspferd und Martinshörnchen gefeiert. Der Laternenumzug führt von Läsikow nach Nackel.

Lindow – Eine Andacht zum Martinstag beginnt um 16 Uhr in der Lindower Kirche. Anschließend setzt sich ein Lampionumzug Richtung Kloster in Bewegung, wo Martinshörnchen geteilt werden. Im Hof des Gemeindehauses gibt es Gegrilltes, Glühwein, Kinderpunsch und Stockbrot.

Linow – Zur Eröffnung der neuen Saison lädt der Linower Faschingsclub Fans und Faschingsfreunde um 11.11 Uhr zur Schlüsselübergabe am Rathaus ein. Im Anschluss daran gibt es ein gemütliches Beisammensein im Gebäude der freiwilligen Feuerwehr.

Neuruppin – Der Neuruppiner Martinimarkt ist zum Abschluss noch einmal von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Bereits um 11.11 Uhr erfolgt die Übergabe des Rathausschlüssels an den Neuruppiner Carnevalsclub im Festzelt.

Günter Rieger aus Karwe hält am Sonntag im Neuruppiner Tempelgartenrestaurant einen Vortrag zum Thema „August Ferdinand von Preußen“. Quelle: Peter Geisler

Neuruppin – Im Tempelgartenrestaurant in Neuruppin hält Günter Rieger einen Vortrag zum Thema „August Ferdinand von Preußen – Der Nachfolger des Kronprinzen als Regimentskommandeur in Neuruppin“. Beginn ist um 16 Uhr. Kartennachfrage unter Telefon 03391/21 22.

Neuruppin – Ein ökumenisches Martinsfest beginnt um 17 Uhr in der Neuruppiner Klosterkirche.

Bekannte und weniger bekannte Lieder von Otto Reutter singt am Sonntag der „singende Pfarrer“ Wolf Amadeus Fröhlilng in Olafs Werkstatt in Neustadt. Quelle: Peter Geisler

Neustadt – Mit seinem aktuellen Reutter-Programm ist der „singende Pfarrer“ Wolf Amadeus Fröhling um 15 Uhr in Olafs Werkstatt in Neustadt. Er singt bekannte und weniger bekannte Lieder sowie moderne Interpretationen. Kartennachfrage unter Telefon 033970/1 44 23.

Radensleben – Mit einer Andacht in der Radenslebener Kirche beginnt um 17 Uhr das Martinsfest. Danach geht es mit Laternen zum Seniorenwohnpark.

Mit der Schlüsselübergabe des Rheinsberger Bürgermeisters an den Carnevalsclub Rheinsberg beginnt am Sonntag die närrische Saison. Quelle: privat

Rheinsberg – Mit der Schlüsselübergabe des Bürgermeisters an den Rheinsberger Carnevalsclub wird um 11.11 Uhr vor dem Rheinsberger Rathaus die närrische Saison eröffnet.

Walsleben – Zum Martinstag gibt es um 17 Uhr eine Andacht in der Kirche Walsleben. Der Dorfplatz ist im Anschluss Treffpunkt für einen Laternenumzug.

WildbergVereinschau der Wildberger Kleintierzüchter in der Sporthalle. Geöffnet ist von 9 bis 15 Uhr (siehe Sonnabend).

WulkowKfz-Oldiebasar am Reiterhof Deter in Wulkof. Geöffnet ist von 8 bis 12 Uhr (siehe Freitag).

Wusterhausen – Ein Martinsfest wird ab 17 Uhr in der Wusterhauser Kirche Sankt Peter und Paul gefeiert.

Wustrau – Eine Andacht zum Martinsfest findet um 16 Uhr in der Wustrauer Kirche statt. Es werden Laternen gebastelt, die beim anschließenden Umzug zum Einsatz kommen können.

Wustrau – „Das Berliner Schloss und die Revolution von 1918“ lautet der Vortrag von Guido Hinterkeuser, der um 15 Uhr im Brandenburg-Preußen Museum Wustrau beginnt.

Von MAZonline

Getreten, mit Elektroschockern traktiert, nicht betäubt: Mitarbeiter der Hakenberger Fleisch Gesellschaft sollen Tiere nicht fachgerecht geschlachtet und sogar gequält haben. Es ist nicht das erste Mal, dass der Schlachthof in Ostprignitz-Ruppin mit solchen Vorwürfen konfrontiert wird.

08.11.2018

Bauarbeiten und Verspätungen: Der Prignitz-Express bleibt ein Aufreger für viele Fahrgäste. An den nächsten Wochenenden wird die Strecke zwischen Berlin und Neuruppin ganz unterbrochen. Der Bahnhof Velten ist noch längst nicht fertig.

07.11.2018
Ostprignitz-Ruppin Hausgeburten in Prignitz-Ruppin - Babyglück im trauten Heim bevorzugt

Immer häufiger entscheiden sich werdende Eltern in Prignitz und Ruppin für eine Hausgeburt. Das Babyglück im trauten Heim hat viele Vorteile. Doch nicht immer ist das Zuhause als Wunschort möglich.

10.11.2018