Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Pächter für Gaststätte gesucht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Pächter für Gaststätte gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.07.2016
Die Kötzliner Gaststätte hat in ihrer Geschichte schon einige längere Betriebspausen mitgemacht. Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Kötzlin

Einen schicken Saal bekommen die Kötzliner da. So viel steht schon mal fest. Seit Ende April lässt die Stadt den Raum herrichten. Es ist das größte Investitionsvorhaben des Jahres in den Ortsteilen.

Der Fußboden wird komplett erneuert. Feuchtigkeit hatte der alten Konstruktion erheblich zugesetzt, berichtet Marita Fricke vom Kyritzer Bauamt. „Das alte Parkett war angefault. Das hat in Teilen schon eine Gefahr dargestellt.“ Man installierte eine Isolation gegen Nässe und Kälte, baute den Boden neu auf und glich bei der Gelegenheit auch gleich die Stufe zum Gastraum aus. Derzeit sind Maler aus Kyritz dabei, die Wände herzurichten. Abschließend wird der Zugang von draußen neu gestaltet und ein Kunststoffbodenbelag verlegt. „Wir haben den Ortsbeirat natürlich in die Gestaltung mit einbezogen“, sagt Marita Fricke. „Im Oktober werden wir fertig.“

Derzeit sind die Maler im runderneuerten Saal am Schaffen. Im Oktober soll alles fertig sein. Quelle: Alexander Beckmann

Die Kötzliner Gaststätte befindet sich seit Jahren im Eigentum erst der Gemeinde Kötzlin und – nach der Eingemeindung nach Kyritz – im Besitz der Stadt Kyritz. Bis Ende vergangenen Jahres wurde das Haus auch als Gaststätte betrieben. Nun sucht die Stadt zum 1. September neue Nutzer.

Die materiellen Bedingungen dafür sind nicht nur dank des demnächst aufgefrischten Saals gut. Platz ist reichlich vorhanden (rund 230 Quadratmeter). Der Schankraum bietet etwa 25, der Saal weiteren 70 Gästen Platz. Hinzu kommen Küche, Lager- und Wirtschaftsräume sowie Sanitäranlagen, die sich alle in einem durchaus brauchbaren Zustand befinden. Sogar Möbel sind da. Bloß in der Küche müsste noch investiert werden.

Spezialität des Hauses: Kegelbahn

Die Geschichte der Kegelbahn auf dem Hof der Kötzliner Gaststätte mutet etwas kurios an.

Der Bau wurde 1987 unter schwierigen Bedingungen als dörfliches Gemeinschaftsprojekt begonnen und konnte bis zur Wende 1989 nicht abgeschlossen werden.

15 Jahre lang stand das Haus halb leer. Es gab andere Baustellen im Dorf. Erst ab 2004 machte man sich mit Hilfe von Geld aus der Windkraft an die Fertigstellung, die 2005 gelang.

Und auf dem Hof steht die Kötzliner Kegelbahn. An vier bis fünf Abenden in der Woche trainieren dort Kegler aller Altersklassen aus dem Dorf und auch aus Barenthin und Breddin.

Am Sonnabend endet die ­Bewerbungsfrist für neue Mieter. Wie aus dem Kyritzer Rathaus zu erfahren war, gibt es durchaus einige Interessenten. Konkrete ­Angebote lägen aber noch nicht vor.

Von Alexander Beckmann

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 26. Juli - 63-Jähriger verletzt sich schwer

Ein 63-jähriger Rollerfahrer verletzte sich am Montag gegen 19.20 Uhr schwer, als er auf der Puschkinstraße von der Fahrbahn abkam und stürzte. Der Mann war in Richtung Präsidentenstraße unterwegs und verlor auf Höhe der Fußgängerampel die Kontrolle über sein Zweirad. Er kam ins Krankenhaus. Der Roller wurde zum Eigentumsschutz sichergestellt.

26.07.2016

Bislang gab es die 2014 gegründete Rheinsberger Bürgerstiftung nur auf dem Papier. Jetzt wird sich in Kürze der Stiftungsrat konstituieren, der künftig über die Geldvergaben entscheiden soll. Voraussichtlich noch in diesem Jahr soll erstmals Geld an soziale Projekte verteilt werden.

29.07.2016

Vinyasa-Yoga ist Meditation in Bewegung. Lili Billerbek beschäftigt sich seit ihrer Kindheit mit der indischen Yoga-Lehre – in ihre Lotus-Lodge am See in Kagar kommen regelmäßig Yoga-Lehrer mit ihren Workshop-Teilnehmern. Auch sie selbst gibt den einen oder anderen Kurs – legt sich aber auch gern bei den Gästen mit auf die Matte.

29.07.2016
Anzeige