Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Papenbruch: Die Baugenehmigung ist da

Spielplatz fürs Dorf Papenbruch: Die Baugenehmigung ist da

Der Freizeit- und Grillplatz in Papenbruch wurde zwar schon am 2. Oktober 2015 eingeweiht, aber ein wichtiges Detail fehlte: Der Grill samt Backofen. Denn die Baugenehmigung ließ auf sich warten. Jetzt ist sie endlich da – und der Platz bereit für seinen baulichen Endspurt.

Voriger Artikel
Neuruppiner Schülerin liest am besten
Nächster Artikel
Innenminister: Kein Kreis wird zerschlagen

Der kinderfreundliche Platz am Grillplatz bekommt zwei neue Spielgeräte.

Quelle: Björn Wagener

Papenbruch. Endlich ist es so weit: Die Baugenehmigung für den Grill mit Backofen auf dem neu gestalteten Grillplatz am Teich in Papenbruch ist da. Das teilte Ortsvorsteher Marcel Wildebrandt auf der jüngsten Beiratssitzung mit. Damit kann nun endlich mit dem Bau des gemauerten Gerätes begonnen werden. Die Arbeit sollen freiwillige Helfer aus dem Dorf übernehmen. Die Freude über diesen weiteren Schritt ist groß. Schließlich hatte es monatelang gedauert, bis der ersehnte „rote Punkt“ erteilt wurde.

Bis zum 1. Mai soll alles fertig sein

Wildebrandt geht davon aus, dass der Grillplatz bis zum 1. Mai fertig werden könnte. Darüber hinaus kündigte der Ortsvorsteher an, dass der Spielplatz, der sich ebenfalls auf dem Gelände befindet, demnächst mit zwei zusätzlichen Spielgeräten ausgestattet werde – einem Karussell und einem Wipp-Pferd, möglichst ebenfalls bis zum 1. Mai.

Wenn all das umgesetzt wurde, kann das Projekt Grillplatz Papenbruch abgeschlossen werden. Begonnen hatte das Ganze vor etwa einem Jahr, als das Dorf 20 000 Euro bei einem Gewinnspiel eines Supermarktes für sich verbuchen konnte. Die zweckgebundenen Mittel waren allein für die Gestaltung des Grillplatzes gedacht. Das setzte große Kräfte in Papenbruch frei. Immer wieder kamen viele Dorfbewohner an mehreren Wochenenden zusammen, um das Projekt Grillplatz voranzutreiben. Das Ganze führte ganz nebenbei aber auch dazu, dass sich die Dorfgemeinschaft festigte, weil alle ein gemeinsames Ziel im Blick hatten.

Marcel Wildebrandt, der dafür gesorgt hatte, dass sich Papenbruch an dem Gewinnspiel beteiligt, freut sich über diese positive Begleiterscheinung. Mit der hohen Eigenleistung sollten die Ausgaben klein gehalten werden, um mit dem Betrag so viel wie möglich zu erreichen. Zur Einweihung des Platzes am 2. Oktober vergangenen Jahres war sogar Fernseh-Architekt John Kosmalla nach Papenbruch gekommen, der bei dem Gewinnspiel involviert war. Damals mussten allerdings noch mobile Grillwagen eingesetzt werden, damit der Grillplatz seinem Namen auch gerecht wurde.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg