Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Papenbrucher feiern neuen Spielplatz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Papenbrucher feiern neuen Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 16.09.2015
Start frei zum Spielen: Die Kinder eroberten die neuen Geräte.  Quelle: Ruch
Anzeige
Papenbruch

 Ein Wettrennen um den besten Platz auf der nagelneuen Spiellandschaft entspann sich am Sonnabendnachmittag in Papenbruch. Nach einem beherzten Schnitt mit der Schere konnten die Mädchen und Jungen auf Entdeckungsreise gehen: Rutsche, Schaukel und Kletterturm laden nun zu ausgiebigem Spiel und Spaß ein. Und das nutzten die Jüngsten in vollen Zügen.

Das Dorffest bot die geeignete Kulisse, den Spielplatz für die öffentliche Nutzung freizugeben. Ortsvorsteher Marcel Wildebrandt dankte in seiner kurzen Ansprache den vielen freiwilligen Helfern im Ort. Denn erst dieses Engagement ermöglichte es, den Gewinn in Höhe von 20 000 Euro aus einer Gewinnspielaktion in die Tat umzusetzen. Neben dem Grillplatz mit Holzpavillon war es den Mitgliedern vom Ortsbeirat wichtig, auch neue Spielmöglichkeiten für den Nachwuchs zu schaffen. „Nach Jahrzehnten haben wir nun wieder einen Spielplatz“, sagte Wildebrandt. Der Grillplatz auf demselben Gelände wird am 2. Oktober mit einer zünftigen Grillparty eingeweiht.

Beim Dorffest wird seit gut vier Jahren auf einen Ernteumzug verzichtet. „Aus technischen Gründen gestaltete sich das immer schwieriger, denn zuletzt beteiligten sich nur noch ganz wenige Fahrzeuge“, so Wildebrandt. Dafür bietet seit vergangenem Jahr eine Technikschau dennoch Gelegenheit, die Landtechnik einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Und das wird gut angenommen, wie sich nun erneut zeigte: Elf Fahrzeuge strahlten in der Sonne um die Wette und warben um die Gunst der meisten Zuschauer. Auch Familie Wille stellte aus – einen Radlader der Marke Kramer mit Baujahr 2011 und einen Traktor Mc Cormick aus den 1950er Jahren. „30 Pferdestärken stecken unter der Motorhaube“, so Nicky Wille. Dann klappte er diese hoch und schon entspannen sich Schraubergespräche mit anderen Besuchern. Auch der 81-jährige Rolf Kirchner machte auf sich aufmerksam. In seiner alten Feuerwehruniform erklärte er den Besuchern die original erhaltene Handdruckspritze aus dem Baujahr 1980/1900. „Im Zweiten Weltkrieg wurde das Fahrzeug versteckt, denn der Kupferkessel war sehr wertvoll“, erinnert er sich.

Von Christamaria Ruch

Ostprignitz-Ruppin Ensembles und Publikum wandeln durch den Schlosspark - 800 Sänger beim Chorfest in Rheinsberg

Singen macht Spaß, gemeinsam singen noch mehr. Der Brandenburgische Chorverband lud am Sonnabend zum 13. Chorfest nach Rheinsberg – 800 Sängerinnen und Sänger aus 28 Chören des Landes Brandenburg folgten und hatten gemeinsam einen wunderbaren Tag in der Idylle des Schlossparks.

16.09.2015

Rasentreckerfahren ist fast so männlich wie Grillen. So war auch der Spaß-Parcours am Sonnabend bei der 650-Jahr-Feier in Herzberg männerdominiert. Zahlreiche Starter traten als Ritter auf den fahrbaren Untersätzen an. Dass indes auch die Frauen auf ihre Kosten kamen, dafür hatten die Organisatoren gesorgt.

13.09.2015

Sie gehören in Kanada zu den Besten der Singer/Songwriter-Szene und geben im Monat gern einmal 25 Konzerte. Am Freitagabend sangen sich Lisa MacIsaac und Brenley MacEachern von „Madison Violet“ im Kornspeicher Neumühle bei Alt Ruppin in die Herzen der Ruppiner – ein Konzertsaison-Auftakt nach Maß.

16.09.2015
Anzeige