Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Partystimmung in Kyritz und Wusterhausen

Rosenmontag Partystimmung in Kyritz und Wusterhausen

Mit den Feiern im Seniorenwohnpark sowie der Stephanus Werkstatt im Kulturhaus gingen in Kyritz gleich zwei große Rosenmontagspartys über die Bühne. Ausgelassen gefeiert wurde zudem bei der „Pro Seniorenpflege“ im unweit entfernten Wusterhausen.

Voriger Artikel
Teile toter Tiere im Wald entsorgt
Nächster Artikel
Kyritz: Mann quält Hunde auf offener Straße

Die Funkengarde der Kita „Hundert Sterne“ trat im Kyritzer Seniorenwohnpark auf.

Quelle: André Reichel

Kyritz. In der Kyritzer Stephanus Werkstatt wird schon seit Jahren am Rosenmontag nicht gearbeitet. Ausgelassen feiern steht dann auf dem Programm. Am Montag trafen sich die 220 Beschäftigten und Mitarbeiter im Kyritzer Kulturhaus. Fast alle hatten sich verkleidet. Werkstattleiter Peter Abraham kündigte ihnen bei der Eröffnung mit einem Augenzwinkern an: „Dafür, dass wir heute feiern, müssen wir in den nächsten vier Wochen aber die doppelte Leistung bringen.“ Das hatte jedoch irgendwie keiner so richtig ernst genommen.

Diana Weinert und Ramona Tscharntke vom begleitenden Dienst der Werkstatt begannen vor einiger Zeit damit, das Programm für den Tag vorzubereiten. Auf der Bühne wurde unter anderem getanzt, gesungen und Sport getrieben. Mit dabei war auch die Partnerklasse der Werkstatt vom Kyritzer Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium. DJ Andy aus Wusterhausen hatte für alles die passende Musik dabei. Gefeiert wurde bis in den Nachmittag. Da gesellte sich noch Putzfrau Wally zu den Karnevalsfans und machte ihre Späßchen. Am Dienstag feiern die Wittstocker und Heilbrunner Beschäftigten und Mitarbeiter Karneval. Dann kommen noch einmal 170 Leute zusammen. Auch für die gibt es Programm und Musik.

DJ Andy sorgte für die passende Musik im Kulti

DJ Andy sorgte für die passende Musik im Kulti.

Quelle: Sandra Bels

Ausgelassene Partystimmung herrschte am Montag auch im Kyritzer Seniorenwohnpark. Dort hatten sich Mitarbeiter und Bewohner, sowie deren Angehörige kostümiert im geschmückten Saal versammelt. Der Funkentanz der benachbarten Kita „Hundert Sterne“ bildete den Auftakt. Es folgten lustige Sketche und auch eine Polonaise fehlte nicht.

Jubel und Trubel herrschte derweil auch bei der „Pro Seniorenpflege“ in Wusterhausen. Schon vor Beginn des offiziellen Unterhaltungsprogramms amüsierten sich dort die knapp 80 Gäste. Der Sketch „Sparmaßnahmen im Altersheim“ , bei der Christa Brunnemann als resolute Krankenschwester brillierte, bildete den Auftakt einer bis in den Abend reichenden Feier mit reichlich Musik und Tanz.

Sketch„Sparmaßnahmen im Altersheim“ in Wusterhausen

Sketch:„Sparmaßnahmen im Altersheim“ in Wusterhausen.

Quelle: André Reichel

Von Sandra Bels und André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg