Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Patient geht auf ausländischen Arzt los

Vorfall im Krankenhaus Kyritz Patient geht auf ausländischen Arzt los

Ein betrunkener 28-Jähriger wird nach einem Sturz in die Rettungsstelle des Kyritzer Krankenhauses (Ostprignitz-Ruppin) gebracht. Als sich der Arzt um ihn kümmern will, rastet er aus – weil er sich nicht von einem Ausländer behandeln lassen will.

Voriger Artikel
Geisterfahrer auf der A 24 gestoppt
Nächster Artikel
Premiere: Kino im Gemeindesaal


Quelle: dpa (Genrefoto)

Kyritz. Ein 28-Jähriger hat sich in Kyritz (Ostprignitz-Ruppin) gegen die Behandlung durch einen venezolanischen Arzt gewehrt. Der Patient war alkoholisiert und befand sich in der Nacht zu Montag in der örtlichen Rettungsstelle, nachdem er gestürzt war.

Da er nicht von einem ausländischen Arzt behandelt werden wollte, kam es zu einem Handgemenge mit dem Klinikpersonal. Der 29-jährige Arzt wurde dabei leicht am Arm verletzt.

Der Patient konnte vom Personal überwältigt und auf dem Boden fixiert werden. Danach kam er ins Polizeigewahrsam. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten ein Messer, eine Schreckschusspatrone sowie geringe Mengen Betäubungsmittel.

Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung und wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg