Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Persönlich in Potsdam abgegeben

Laga-Bewerbung Wittstock Persönlich in Potsdam abgegeben

Die Bewerbungsmappe der Stadt Wittstock für die Landesgartenschau 2019 liegt jetzt in der Landesregierung. Bürgermeister Jörg Gehrmann gab sie am Montag persönlich ab. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Spremberg und Beelitz haben ebenfalls ihre Bewerbungsmappen abgegeben. Beelitz sogar mit einem Vorwort des Bundesaußenministers.

16909 Wittstock 53.1211501 12.5152597
Google Map of 53.1211501,12.5152597
16909 Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Polizeireiterstaffel kommt nach Neustadt

Die Laga-Bewerbung „„Wittstock/Dosse – grüne Bürgerstadt“ umfasst 89 Seiten.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann übergab die Bewerbung der Dossestadt um die Ausrichtung der Landesgartenschau (Laga) am Montag persönlich an die Landesregierung. Das 89 Seiten umfassende und reich bebilderte Werk mit den Titel „Wittstock/Dosse – grüne Bürgerstadt“ beleuchtet die Vorzüge der Stadt und natürlich die Art und Weise, wie sich die Laga präsentieren soll. Die Bewerbung liege in 40-facher Ausführung vor und sei von der Gesellschaft von Landschaftsarchitekten „Sinai“ aus Berlin und der Brandenburgischen Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH (BBSM) erstellt worden. Jeder Stadtverordnete erhält ein Exemplar.

Mit der gestrigen Übergabe reizte die Stadt die Bewerbungsfrist bis zum letzten Tag aus. Erst am vergangenen Donnerstag hatten die Stadtverordneten die Laga-Bewerbung einstimmig beschlossen (die MAZ berichtete). Ob die Konkurrenzstädte Beelitz und Spremberg ihre Bewerbungen bereits früher abgegeben haben oder ebenfalls bis zuletzt warteten, ist der Stadtverwaltung nicht bekannt. Die MAZ fragte nach: Die Stadt Beelitz habe die Bewerbung ebenfalls am Montag eingereicht, bestätigt der dortige Pressesprecher Thomas Lähns. „Wir haben sie in der Poststelle abgegeben“, sagt er. Würde die Spargelstadt das Rennen machen, stünde die Laga dort unter dem Motto „Gartenfest für alle Sinne“.

Bürgermeister Jörg Gehrmann gab die Wittstocker Bewerbung zur Laga 2019 am Montag in der Landesregierung ab

Bürgermeister Jörg Gehrmann gab die Wittstocker Bewerbung zur Laga 2019 am Montag in der Landesregierung ab.

Quelle: Björn Wagener

Die Bewerbungsunterlagen im quadratischen Format umfassten 140 Seiten und seien „prall gefüllt mit Ideen“, sagt Lähns. Man habe viele Unterstützer gewinnen können, darunter auch Prominente wie den Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der das Vorwort geschrieben habe.

Auch Spremberg hat sich natürlich ins Zeug gelegt. Die dortige Bewerbung überbrachte Alexander Adam, der Referent der Bürgermeisterin Christine Herntier, bereits am vergangenen Freitag. In Spremberg, der „Perle der Lausitz“, stünde die Laga unter dem Motto „Sprembergs grüne Perlen“, sagt die Bürgermeisterin. 80 Seiten umfasse die Bewerbung. Sie sei unter Beteiligung der Bevölkerung und des örtlichen Laga-Vereins zustande gekommen. Letzterer habe sich schon seit einigen Jahren mit dem Thema befasst.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg