Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Persönlich in Potsdam abgegeben
Lokales Ostprignitz-Ruppin Persönlich in Potsdam abgegeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 03.09.2015
Die Laga-Bewerbung „„Wittstock/Dosse – grüne Bürgerstadt“ umfasst 89 Seiten. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann übergab die Bewerbung der Dossestadt um die Ausrichtung der Landesgartenschau (Laga) am Montag persönlich an die Landesregierung. Das 89 Seiten umfassende und reich bebilderte Werk mit den Titel „Wittstock/Dosse – grüne Bürgerstadt“ beleuchtet die Vorzüge der Stadt und natürlich die Art und Weise, wie sich die Laga präsentieren soll. Die Bewerbung liege in 40-facher Ausführung vor und sei von der Gesellschaft von Landschaftsarchitekten „Sinai“ aus Berlin und der Brandenburgischen Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH (BBSM) erstellt worden. Jeder Stadtverordnete erhält ein Exemplar.

Mit der gestrigen Übergabe reizte die Stadt die Bewerbungsfrist bis zum letzten Tag aus. Erst am vergangenen Donnerstag hatten die Stadtverordneten die Laga-Bewerbung einstimmig beschlossen (die MAZ berichtete). Ob die Konkurrenzstädte Beelitz und Spremberg ihre Bewerbungen bereits früher abgegeben haben oder ebenfalls bis zuletzt warteten, ist der Stadtverwaltung nicht bekannt. Die MAZ fragte nach: Die Stadt Beelitz habe die Bewerbung ebenfalls am Montag eingereicht, bestätigt der dortige Pressesprecher Thomas Lähns. „Wir haben sie in der Poststelle abgegeben“, sagt er. Würde die Spargelstadt das Rennen machen, stünde die Laga dort unter dem Motto „Gartenfest für alle Sinne“.

Bürgermeister Jörg Gehrmann gab die Wittstocker Bewerbung zur Laga 2019 am Montag in der Landesregierung ab. Quelle: Björn Wagener

Die Bewerbungsunterlagen im quadratischen Format umfassten 140 Seiten und seien „prall gefüllt mit Ideen“, sagt Lähns. Man habe viele Unterstützer gewinnen können, darunter auch Prominente wie den Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier, der das Vorwort geschrieben habe.

Auch Spremberg hat sich natürlich ins Zeug gelegt. Die dortige Bewerbung überbrachte Alexander Adam, der Referent der Bürgermeisterin Christine Herntier, bereits am vergangenen Freitag. In Spremberg, der „Perle der Lausitz“, stünde die Laga unter dem Motto „Sprembergs grüne Perlen“, sagt die Bürgermeisterin. 80 Seiten umfasse die Bewerbung. Sie sei unter Beteiligung der Bevölkerung und des örtlichen Laga-Vereins zustande gekommen. Letzterer habe sich schon seit einigen Jahren mit dem Thema befasst.

Von Björn Wagener

Ostprignitz-Ruppin Vermummter zündet auf Marktplatz Regale an - Feuer in der Kyritzer Tauschbox

Offenbar hat ein Zeuge in der Nacht zu Montag beobachtet, dass eine vermummte Person in der Tauschbox auf dem Kyritzer Marktplatz Feuer gelegt hat und dann anschließend weggerannt ist. Der Zeuge rief die Polizei und die Feuerwehr, die das Ausbreiten der Flammen zum Glück verhinderte.

31.08.2015

Es war kurz und heftig. Das Unwetter führte am Sonntag in Blumenthal zu umfangreichen Schäden. Anwohner, Agrargesellschaft und Bahnunternehmen sind betroffen. Auf dem Acker löste sich die obere Bodenschicht, schoss als Schlammlawine über die Straße und suchte sich den Weg quer durch das Grundstück von Viola Schmock. Die Bahn fuhr nicht mehr.

18.07.2016

Nach Neustadt zieht es Kinder aus dem gesamten Bundesgebiet, seitdem vor zehn Jahren ein einzigartiges Wahlpflichtfach nach einer Testphase erstmals genehmigt wurde: Reiten. Mittlerweile gibt es zudem Spezialklassen und zwei Internate in Neustadt.

03.09.2015
Anzeige