Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Personalkarussell dreht sich weiter

Blumenthal Personalkarussell dreht sich weiter

Wieder einmal ein personeller Engpass bei der mobilen Jugendsozialarbeit in der Gemeinde Heiligengrabe: Madlen Striegler kam für Anne Köppe, muss zurzeit aber auch den Ausfall von Birgid Blum in Heiligengrabe kompensieren.

Voriger Artikel
Stadt wegen Bodenwelle verklagt
Nächster Artikel
Erstmals weniger als 1000 Klagen in einem Jahr

Madlen Striegler ist als mobile Jugendsozialarbeiterin vorrangig für den Bereich Blumenthal zuständig.

Quelle: Björn Wagener

Blumenthal. Die Jugendsozialarbeit in der Gemeinde Heiligengrabe hat Probleme. Birgid Blum, die den Bereich Heiligengrabe abdeckt, ist krank; und Anne Köppe, die speziell für Blumenthal im Einsatz ist, befindet sich in ihrer Elternzeit. Deshalb greift eine Übergangsregelung: Madlen Striegler ist für ein Jahr als Vertretung für Anne Köppe hauptsächlich an der Grundschule in Blumenthal im Einsatz, punktuell auch an der Nadelbachgrundschule in Heiligengrabe. „Wir arbeiten an einer besseren Lösung“, sagt dazu Christiane Schulz, Geschäftsführerin des Trägervereins Esta Ruppin aus Neuruppin. Dass es zu einer solchen Hängepartie kommt, „tut uns wirklich Leid, aber der Ausfall von Frau Blum war nicht absehbar“, sagt sie.

Die Qualifikation muss stimmen

Deshalb sei noch nicht klar, inwieweit alle anvisierten Angebote und Projekte tatsächlich durchgeführt werden können. Nach Möglichkeit solle es keinen Ausfall geben, so Christiane Schulz. Personellen Ersatz zu finden, sei jedoch schwierig. Denn die Qualifikation müsse stimmen. Deshalb kämen nur ausgebildete Jugendsozialarbeiter oder Erzieher infrage. Die mobile Jugendsozialarbeit in der Gemeinde Heiligengrabe kommt somit weiterhin nicht zur Ruhe.

Seit Jahren immer wieder Engpässe und Ausfälle

Bereits seit einigen Jahren sind Ausfälle, Notlösungen und personelle Wechsel beinahe ständige Begleiter. Außerdem gab es einen Trägerwechsel. Zum 31. Dezember 2013 endete nicht nur das Beschäftigungsverhältnis zwischen Claudia Peters und ihrem Träger, der DGB Jugendbildungsstätte, sondern die Bildungsstätte verabschiedete sich gleich mit. So folgte Anfang 2014 der Tiefpunkt: Es fand sich monatelang kein Träger und somit auch keine neue Kollegin für Birgid Blum, die damals krankheitsbedingt ausfiel. Die Rettung kam ab August 2014 mit Johanna Sabat. Der Verein Esta-Ruppin übernahm die Trägerschaft. Damit war fortan nur noch ein Träger für beide Stellen im Boot. Das sollte die Dinge vereinfachen. Doch Johanna Sabat blieb nur bis Dezember 2014. Die Übergangslösung ab Januar 2015 hieß Hille Heinecke aus Wittstock, die stundenweise in Heiligengrabe und Blandikow aushalf. Bis im März jenen Jahres Anne Köppe für den Bereich Blumenthal kam, die im Dezember 2016 temporär von Madlen Striegler abgelöst wurde.

Viele Aktionen und Projekte

Die ausgebildete Erzieherin Madlen Striegler kommt aus Blumenthal. Sie arbeitete in einer Kita in Berlin und zuletzt in Wuthenow. An der Grundschule in Blumenthal ist sie dienstags und donnerstags jeweils von 9 bis 13 Uhr im Einsatz und betreut eine Reihe von Aktionen wie ein Schwarzlichtprojekt, Kochen und Backen, eine Kreativ-Arbeitsgemeinschaft oder auch ein Zirkusprojekt. Außerdem ist sie regelmäßig nachmittags in den Jugendräumen oder -klubs in Blumenthal, Herzsprung, Königsberg und Grabow anzutreffen.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg