Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Pflegeheim wird vergrößert

Rheinsberg Pflegeheim wird vergrößert

Das Altenpflegeheim in der Rheinsberger Mariefred-Straße bekommt 28 zusätzliche Zimmer. Die Arbeiten an dem Anbau werden in Kürze abgeschlossen sein. Spätestens im Juni sollen die ersten Senioren einziehen können.

Voriger Artikel
Der Neue im Weltraum
Nächster Artikel
Schlägerei nach Auffahrunfall

28 ebenerdige Zimmer: Spätestens im Juni sollen die ersten Senioren in den Anbau des Pflegeheims einziehen können.

Quelle: Peter Geisler

Rheinsberg. Der Verein Pro Seniorenpflege im Land Brandenburg vergrößert sein Rheinsberger Altenpflegeheim. Bis voraussichtlich Ende März werden Fliesenleger und Maler ihre Arbeiten in dem geplanten 28-Zimmer-Anbau erledigt haben. „So wie es aussieht, verlaufen alle Bauarbeiten planmäßig“, sagt Heimleiterin Diane Borchert. Spätestens im Juni, so hofft sie, können die ersten Senioren dort einziehen.

Der Bedarf an zusätzlichen Pflegeheimplätzen in Rheinsberg ist groß. Die Liste der Interessenten für das Heim in der Mariefred-Straße ist so lang, dass Borchert die zusätzlichen Zimmer sofort alle belegen könnte – rein rechnerisch zumindest. „Wir haben eine sehr lange Anmeldefrist“, sagt die Heimleiterin.

Auch der Essenssaal wird vergrößert

Pro Seniorenpflege lässt zeitgleich auch den Essenssaal deutlich erweitern. Der jetzige Saal ist nur etwa 40 Quadratmeter groß. Ein Anbau soll den Saal um etwa 80 Quadratmeter vergrößern. Wenn die ersten Bewohner in den Anbau einziehen, soll der vergrößerte Essenssaal bereits genutzt werden können.

Pro Seniorenpflege betreibt in Rheinsberg auch eine Begegnungsstätte. Dort sind ebenfalls größere Arbeiten geplant. Ein entsprechender Bauantrag ist bereits gestellt, hieß es beim Verein.

Von Frauke Herweg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg