Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Plattsnacker gratulierten ihren Freunden

Holzhausen Plattsnacker gratulierten ihren Freunden

Die Kyritzer Plattsnacker haben den Mitgliedern des Mundartzirkels Großderschau zum 30. Geburtstag der Gruppe gratuliert. Gabriele Ellfeldt, Vorsitzende des Freundeskreises, übergab als Geschenk ein japanisches Quittenbäumchen.

Voriger Artikel
Stadtvillen-Projekt: Anwohner in Sorge
Nächster Artikel
Probleme bei der Uferweg-Gestaltung

Gabriele Ellfeldt (r.) gratulierte mit einem Quittenbäumchen.

Quelle: Wolfgang Hörmann

Holzhausen. Der Kyritzer Freundeskreis der Plattdüütschen hat am Donnerstag den Mitgliedern des Mundartzirkels Großderschau zum 30. Geburtstag der Gruppe um Leiterin Helga Klein gratuliert. Gabriele Ellfeldt, Vorsitzende des Freundeskreises, übergab als Geschenk ein japanisches Quittenbäumchen. Es soll am Heimathaus in der Gemeinde zwischen Neustadt an der Dosse und Rathenow wachsen und gedeihen.

Die Kyritzer waren Teil einer großen Gratulantenschar, die sich zur Feier des „Runden“ in der Gaststätte von Dietmar Thiel in Holzhausen eingefunden hatte. Die etwa 60 Gäste kamen auch aus Potsdam, Putlitz und mit der plattdeutschen Singegruppe auch aus Havelberg. Putlitz, Havelberg, Wittstock, Großderschau und Kyritz sind die „Leuchttürme“, wenn es in der Region um den Erhalt der niederdeutschen Mundart geht. Größtes Ziel der zumeist betagten Mitglieder in den einzelnen Gruppen ist es, das Plattdeutsche an den Nachwuchs weiter zu geben. In Putlitz und Demerthin gibt es dafür gute Ansätze.

Beim Jubiläumstreffen in Holzhausen wurde vorgelesen, gesungen, es gab auch einen Sketch – allet up platt. Kulinarischer Höhepunkt des Nachmittags war das Knieperkohlessen zu Beginn. Zum „Nationalgericht“ der Prignitzer gab es an die Adresse von Wirt Dietmar Thiel nur lobende Worte.

Von Wolfgang Hörmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg