Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Plus bei den Übernachtungen 2017
Lokales Ostprignitz-Ruppin Plus bei den Übernachtungen 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 19.02.2018
2017 gab es wohl mehr Übernachtungen in der Prinzenstadt als in den Vorjahren. Quelle: Celina Aniol
Anzeige
Rheinsberg

Die Zahl der Übernachtungen ist in Rheinsberg 2017 im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen – allerdings nur vermutlich. Denn die Zahlen für den Dezember vom Statistikamt liegen der Stadt noch nicht vor, wie Bürgermeister Frank-Rudi Schwochow gestern mitteilte. Dennoch geht er davon aus, dass die Gästebetten in der Kommune reger genutzt wurden als 2016. Denn allein in den ersten elf Monaten 2017 gab es 547 820 Übernachtungen in der Prinzenstadt. Rechnet man den Mittelwert der vergangenen zwei Jahre für Dezember von 25 199 dazu, liegt die Zahl der Bettenbelegung bei rund 573 019. Im Jahr 2016 gab es rund 10 000, 2015 sogar 18 000 Übernachtungen weniger.

Im Gegensatz dazu gab es bei den Nachfragen nach Dienstleistungen der Rheinsberger Touristinformation im vergangenen Jahr einen leichten Rückgang. Wurde von den Besuchern der Stadt eine umfassende Beratung 2016 insgesamt knapp 52 000 Mal in Anspruch genommen, sank diese Zahl 2017 auf etwa 50 000. Wie oft die Mitarbeiter der Touristinfo um Hilfe gebeten werden, schwankt allerdings insgesamt sehr. So gab es 2010 den absoluten Tiefpunkt mit rund 34 000 Beratungsleistungen, während die Stadt 2015 eine Spitzenzahl von über 67 000 verzeichnete.

Ob die Stadt einen Veranstaltungsmanager bekommt, der sich um Feste, die Internetpräsenz oder die Vernetzung der Anbieter kümmert, wie es das beschlossene Tourismusentwicklungskonzept vorsieht, ist indes offen. Der Job steht zwar schon seit Längerem im Stellenplan – allerdings ohne dass Geld dafür eingeplant war. Schwochow weiß noch nicht, ob der Posten auch 2018 im Etat auftauchen und vor allem, ob die Stelle von der Stadt finanziert wird. Im Moment sei er dabei, die Aufgaben im gesamten Rathaus neu zu strukturieren. Er könnte sich dabei vorstellen, dass die Verantwortung für die Veranstaltungsbelange an einen Mitarbeiter delegiert werden, der bereits im Rathaus arbeitet.

Von Celina Aniol

Der Comedian, der gern Minderheiten veräppelt, wehrt sich im MAZ-Interview gegen Kritik daran und widmet das neue Programm seinem Papa. Am Donnerstag tritt er im Kulturhaus Neuruppin auf.

13.02.2018

Vor 150 Jahren wurde die Stülerkirche von Nietwerder eingeweiht – das will das Dorf mit den anderen Neuruppiner Ortsteilen gemeinsam ganz groß feiern. Die große Party soll Ende September steigen. Bis dahin muss aber noch einiges passieren.

19.02.2018
Ostprignitz-Ruppin Neue Chronistin in Papenbruch - Spurensicherung in den Akten

Vergangenheit und Gegenwart – zwischen diesen zwei Polen bewegen sich die Ortschronisten. Nun übernimmt Margitta Schirge dieses Ehrenamt in Papenbruch. Damit haben jetzt vier der 14 Ortsteile der Gemeinde Heiligengrabe einen Spurensucher. Die Suche nach Ehrenamtlichen ist nicht so einfach.

19.02.2018
Anzeige