Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Polen-Böller trifft Elfjährigen im Gesicht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Polen-Böller trifft Elfjährigen im Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 01.01.2018
Das verletzte Kind wurde in ein Krankenhaus nach Berlin gebracht. Quelle: dpa
Flecken Zechlin

In der Silvesternacht ist in der Flecken Zechliner Gartenstraße ein elf Jahre alter Junge von einem so genannten Polen-Böller im Gesicht getroffen worden. Aus einer Gruppe von sechs bis acht Jugendlichen war laut Polizei gegen 0.30 Uhr ein Blitzknaller in eine anderen Personengruppe geworfen worden. Hierbei wurde der Elfjährige, welcher mit seinen Eltern dort war, verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in ein Berliner Klinikum. Nach ersten Informationen wurde er am Auge verletzt.

Die Polizei erhob die Personalien von acht Tatverdächtigen. Die Beamten stellten Verpackungsmaterial und Reste vom Polen-Böller sicher. Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und der fahrlässigen Körperverletzung wurden gefertigt.

Am Neujahrstag wurden die acht Jugendlichen von Kriminalisten vernommen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Auch andere Zeugen des Vorfalls wurden befragt. Zurzeit stehe noch nicht einmal mit Gewissheit fest, ob der Polen-Böller, der das Kind traf, überhaupt aus der Gruppe Jugendlicher heraus geworfen worden sei. Nach MAZ-Informationen waren zur Stunde zwei feiernde Gruppen unterwegs, die sich nun gegenseitig beschuldigen, den Böller geworfen zu haben.

Von MAZonline

Im Januar startet in Berlin die 83. Grüne Woche. Mit dabei sind auch die Landkreise Prignitz und Ostprignitz-Ruppin mit ihren Ständen und einem gemeinsamen Bühnenprogramm. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus und so werden die Landkreise für das Fontane-Jahr 2019 und für die Landesgartenschau 2019 in Wittstock werben.

01.01.2018

Zum letzten Mal öffnete Rosemarie Schofer am Tag vor Silvester das Gasthaus Paries, und die Gäste kamen in Scharen. Denn die Wirtin, die knapp 50 Jahre in dem Gasthaus gearbeitet hat, geht in den Ruhestand. Da es bislang keinen Nachfolger für das Paries gibt, verliert Dabergotz damit vorerst seinen seit Jahrzehnten beliebten Dorfmittelpunkt.

31.12.2017

Sie haben sogar schon einen eigenen Fanclub. Das Schauspielerduo Jörg Kleinau und Joachim Kaps amüsieren die Wittstocker seit bald 16. Jahren mit dem Silvesterklassiker „Dinner for One“. So auch wieder am Samstagabend im Rathaus der Dossestadt. An den Sketchen findet auch ein zunehmend jüngeres Publikum Gefallen.

03.01.2018