Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Polizei ist rücksichtslosem Raser auf der Spur
Lokales Ostprignitz-Ruppin Polizei ist rücksichtslosem Raser auf der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 16.03.2016
Die Verfolgungsjagd brachen die Polizisten aus Sicherheitsgründen ab.  Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Kyritz

 Die Polizei hat den Halter des Autos ausfindig gemacht, dessen Fahrer sich am frühen Sonntag in Kyritz einer Verkehrskontrolle entzog und sich trotz Verfolgungsfahrt nicht stoppen ließ. Demnach ist der Wagen Marke Mazda auf einen 54-Jährigen in einem Ortsteil der Gemeinde Gumtow zugelassen. Wie die Polizei am Dienstag weiterhin mitteilte, werde nun ermittelt, wer dieses Auto fuhr. Offensichtlich waren Kennzeichen und Fahrzeug selbst schließlich nicht gestohlen.

Flüchtender raste mit etwa 140 km/h über Kyritzer Straßen

Der Fahrer sollte in der Prinzenstraße in Kyritz kontrolliert werden. Auf die Stoppzeichen der Polizei reagierte er nicht. Im Gegenteil: Er trat aufs Gaspedal, raste kreuz und quer durch Kyritz, dann auf die B 5 und weiter in Richtung Wittstock. Kurz vor Stolpe bog er in den Weg nach Drewen ab. Dabei war er laut Polizei mit über 140 km/h unterwegs, schnitt Kurven und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Die Beamten, die das Prignitzer Kennzeichen erkennen konnten, brachen die Verfolgung daraufhin sicherheitshalber ab.

Von Matthias Anke

Ostprignitz-Ruppin Saisonstart bei Kleingärtnern in Prignitz und Ruppin - Gärtner erwarten ungeduldig den Lenz

Die ersten Frühblüher leiten langsam den Saisonstart für die Kleingärtner in Prignitz und Ruppin ein. Allein die Temperaturen spielen noch nicht so richtig mit. Trotzdem tut sich auf den Beeten einiger Ungeduldiger schon was. Und nicht nur bei den Kleingärtnern steigt die Vorfreude, auch andere Menschen sehnen der anstehenden Gartenarbeit entgegen.

18.03.2016
Bauen & Wohnen Neuruppin will Bäume besser schützen - Doch kein Kahlschlag in Stöffin

Der Neuruppiner Ortsteil Stöffin wird den größten Teil seiner Straßenbäume nicht verlieren. Das versicherte Baudezernent Arne Krohn jetzt. Ortsvorsteher Harald Krumhoff hatte vor einer Woche Alarm geschlagen, weil aus seiner Sicht im Ort der Kahlschlag drohte. Laut Krohn ist alles ganz anders.

18.03.2016

Die Schwestern Sarah (20) und Marcia Stück (14) aus Alt Ruppin haben beim Landesfinale von „Jugend musiziert“ in Schwedt mit Waldhorn und Klavier einen ersten Preis erreicht und sich für den Bundesausscheid qualifiziert. Weil die Kreismusikschüler aus Ostprignitz-Ruppin rein rechnerisch leer ausgingen, sind die beiden die einzigen Kreisvertreterinnen.

18.03.2016
Anzeige