Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Portrait-Zeichner schlägt Konkurrenten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Portrait-Zeichner schlägt Konkurrenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 10.11.2017
Immer wieder werden Vorfälle vom Rummelplatz gemeldet. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Vom Martinimarkt in der Neuruppiner Innenstadt sind der Polizei in den vergangenen Tagen zwei Vorfälle gemeldet worden. Am Mittwoch ist ein 52-jähriger Mann, der als Portraitzeichner auf dem Rummel arbeitet, von einem 62-Jährigen geschlagen worden, der offenbar der gleichen Beschäftigung nachgeht. Der Jüngere erstattete am Donnerstagnachmittag Anzeige bei der Polizei. Der Tatverdächtige wurde befragt. Er bestritt gegenüber den Beamten allerdings, den anderen geschlagen zu haben.

Schausteller eilt seinem Kollegen zu Hilfe

Am Donnerstag haben mehrere Jugendliche offenbar einen Ballonverkäufer bedrängt – so heftig, dass ein anderer Schausteller ihm zu Hilfe eilen musste. Sicherheitsleute beendeten die Rangelei. Verletzt wurde niemand.

Von MAZonline

Kälte und Nieselregen kann die Freunde des immer im November stattfindenden Oldie- und Teilemarktes nicht schrecken. Nicht nur aus Deutschland kommen Händler, Käufer und Schaulustige. Manche Gäste reisen auf der Suche nach seltenen Ersatzteilen oder Oldtimern aus ganz Europa an.

13.11.2017

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 5 in Höhe des Flugplatzes Kyritz-Heinrichsfelde ist am Donnerstag ein 16-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt worden. Ein 64-jähriger Autofahrer wollte nach links auf den Flugplatz abbiegen und hatte dabei laut Polizei wohl den entgegenkommenden Mopedfahrer übersehen.

10.11.2017

Elika Schulz, Natalie Merten und Hilde Renner sind zusammen 300 Jahre alt. Jede von ihnen vollendete in diesem Jahr die 100. Alle drei leben im KMG- Seniorenheim Haus Fontane in Wittstock – das gab es dort noch nie. Mit dem Elektromobil oder Rollstuhl sind zwei von ihnen noch unterwegs. Die Lebensfreude dieser Frauen wirkt ansteckend.

10.11.2017
Anzeige