Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Possen im Sozialausschuss
Lokales Ostprignitz-Ruppin Possen im Sozialausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 15.08.2014
Das Übergangswohnheim in Treskow. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Der Kreis-Sozialausschuss will ein deutliches Zeichen für Integration setzen. Deshalb wollen die Abgeordneten im November im Übergangswohnheim für Flüchtlinge in Treskow beraten. "Das wäre ein wichtiges Signal", sagt Kyritzer Bündnisgrüne Franz Josef Conraths. Darüber sind sich bei der Sitzung am Mittwochabend auch alle einig.

Dennoch gerät die Debatte zur Posse. Denn die Verwaltung hat vorgeschlagen, dass sich die Abgeordneten zunächst im Heim umsehen, das gerade für gut eine Million Euro saniert wird, und danach in die Stadt fahren, um im Saal der Kreisverwaltung über den Haushaltsplan für 2015 zu beraten.

"Die Einladung ist vermutlich an eine falsche Adresse gegangen", sagte Kolar gestern. Das war der Verwaltung schon passiert, als sie ihn für die gestrige Sitzung des Bildungsausschusses eingeladen hatte. Aber da habe sich Amtsleiterin Anke Somschor bei ihm gemeldet und die Einladung dann per Mail geschickt. Von der Sitzung des Sozialausschusses erfuhr Kolar indes am Mittwoch erst, weil ihn der Neuruppiner Bündnisgrüne Wolfgang Freese anrief. Denn im Ausschuss war vorgeschlagen worden, dass Kolar Mitglied in der Lenkungsgruppe "Netzwerkkoordination Frühe Hilfen" wird. Dabei geht es um die Unterstützung von Eltern und Kindern. Kolar sagte seine Bereitschaft zu. Am Telefon.

Von Andreas Vogel

Ostprignitz-Ruppin Staatsanwaltschaft setzt Haftbefehl durch - Bluttat in Neuruppin: Jugendlicher im Heim

Nach der lebensgefährlichen Messer-Attacke auf einen Brasilianer in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) ist ein Tatverdächtiger in einem Jugendheim untergebracht worden. Damit sei die Beschwerde der Staatsanwaltschaft erfolgreich gewesen, sagte eine Behördensprecherin am Freitag. Zunächst war der 16-Jährige auf freiem Fuß geblieben.

15.08.2014
Ostprignitz-Ruppin Awu gibt Einblicke in das Unternehmen - Hautnah dran am Müllentsorger der Region

Jeder kennt die großen blauen Lastkradtwagen mit dem weißen Schriftzug. Die Abfallwirtschaftsunion (Awu) ist der Müllentsorger der Region. Zur langen Nacht der Wirtschaft für Neuruppin und Umland gewährt das Unternehmen den Gästen Einblicke in Arbeitsabläufe und stellt Ausbildungsberufe vor.

15.08.2014
Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 14. August - Betrunken im Graben gelandet

+++ Neustadt: 55-Jähriger fährt Mitsubishi zu Schrott +++ Neuruppin: 70-Jährige wird Opfer eines Trickdiebstahls +++ Storbeck: Drei Verletzte nach Kollision +++ Neuruppin: Raser gefährdet Radfahrer +++ Neuruppin: Hilfsdienst bestohlen +++ Kyritz: Radfahrer schwer gestürzt +++ EC-Karten-Betrüger von Streifenwagen gestoppt +++

14.08.2014
Anzeige