Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Prigniz-Ruppiner Verlag ausgezeichnet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Prigniz-Ruppiner Verlag ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.03.2016
Konzernchef Thomas Düffert (l.) überreichte Christian Koletzki den Preis als „Unternehmer des Jahres“. Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Hannover

Die Überraschung war gelungen: Christian Koletzki, Geschäftsführer des MAZ-Regionalverlages Prignitz-Ruppin, hat den August-Madsack-Preis 2016 als „Unternehmer des Jahres“ erhalten. Koletzki, der unter einem Vorwand in die Konzernzentrale nach Hannover gelockt worden war, traute seinen Augen kaum, als bei der Verkündung des Preisträgers für den „Unternehmer des Jahres“ sein Name auf dem Großbildschirm im Fernsehstudio in Hannover erschien.

Eine der höchsten Auszeichnungen des Konzern

Kaum vier Jahre nach Aufnahme der Märkischen Allgemeinen Zeitung in die Mediengruppe Madsack konnte sich Koletzki über eine der höchsten Auszeichnungen des Konzern freuen. Ihm sei besonders vorbildlich gelungen, den erst vor zweieinhalb Jahren gegründeten Regionalverlag in der Region zu verwurzeln, das Konzept Regionalverlag in Prignitz und Ostprignitz-Ruppin zu leben und aus den Partnern der Region Nachbarn zu machen, sagte Thomas Düffert, der Vorsitzende der Madsack-Konzerngeschäftsführung.

Extralob für das „MAZ-Kochstudio“

Als Beispiele nannte Düffert den Aufbau des MAZ-Medienhauses Neuruppin, das jährliche Direktvermarkter-Magazin der MAZ, „Regional – 1. Wahl“ oder die Aktion „Das MAZ-Kochstudio“.

Koletzki, dem der ganze Rummel fast ein bisschen unangenehm war, gab das Lob umgehend an seine Mitarbeiter weiter, ohne deren Einsatz dieser Erfolg nicht denkbar gewesen wäre.

Dass das, was er und seine Mitstreiter im Nordwesten Brandenburgs täglich leisten, so wahrgenommen werde, hätte er niemals gedacht, sagte Koletzki später zum Konzernchef Düffert. Der aber lächelte nur: „Auch wir in Hannover haben die Prignitz immer fest im Blick.“

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin Neue Straßenbeleuchtung in Christdorf - LED-Lampen sollen Dorfstraße erhellen

Bald werden die Christdorfer nicht mehr im Dunkeln über die Dorfstraße schlendern müssen. Die Straßenbeleuchtung soll mit energiesparenden LED-Lampen bestückt werden und die ganze Nacht lang Licht spenden. Damit ist Christdorf der erste Wittstocker Ortsteil, dem diese Umrüstung ins Haus steht. Weitere Ortsteile sollen folgen.

10.03.2016
Ostprignitz-Ruppin Neues Leben zum Saisonstart - Baby-Kamel in Wittstock geboren

Wie soll das kleine Kamel heißen? Die Wittstocker können von heute an bis Donnerstag Namensvorschläge machen. Dann wird es getauft. Seine Mutter „Dawika“ kam vor sechs Jahren ebenso zu ihrem Namen. Auch sie wurde damals pünktlich zum Saisonstart geboren.

10.03.2016
Prignitz Radeln nach Zahlen in der Region - Radknotenpunkte überziehen die Prignitz

Das Knotenpunkt-Wegweisersystem für Radwege in der Prignitz ist offiziell fertiggestellt. Am Radwege-Knotenpunkt 81 am Pritzwalker Burgwall erklärten der Tourismusverband Prignitz und die lokale Aktionsgruppe Storchenland das Projekt als beendet. Anhand von 125 Knotepunkten können Radfahrer „nach Zahlen“ rund 1100 Kilometer durch die Prignitz fahren.

10.03.2016
Anzeige