Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Puppenstück für gesunde Zähne
Lokales Ostprignitz-Ruppin Puppenstück für gesunde Zähne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.09.2016
Hund Olaf wusste nicht, was man mit der Zahnbürste anfangen soll. Puppenspieler Jens Heidtmann klärte auf. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Blumenthal

Was passiert eigentlich, wenn wir unsere Zähne nicht putzen oder tagtäglich Süßigkeiten und Pommes in uns hineinschaufeln? Auf diese und viele weitere Fragen wusste Puppenspieler Jens Heidtmann, alias Prof. Dr. Dentamann, am Dienstag die passenden Antworten. Während seines eigentlich wissenschaftlich fundierten Vortrags über Zahngesundheit in der Grundschule Blumenthal wurde er von allerhand Puppen unterstützt oder aus dem Konzept gebracht.

Auch die „großen“ Kinder der Grundschule Blumenthal hatten viel Spaß beim Puppenstück mit Jens Heidtmann. Quelle: Christian Bark

Zum Beispiel von Zottelhund Olaf, der nicht wusste, was man mit einer Zahnbürste anstellen soll und lieber kalte Pommes statt einen Apfel auf seinem Ernährungsplan hatte. „Warum ist der Apfel gesünder als die Pommes“, wollte Heidtmann von den Kindern wissen. „Wegen der Vitamine“, ließ die Antwort nicht lange auf sich warten. In seinem Programm ging der Puppenspieler aus der Nähe von Hamburg auch auf notwendige und gefährliche Bakterien in Mund und Darm ein. Zum Beispiel die Karieserreger Streptokokken, die aber durch fleißiges Putzen am Schädigen der Zähne gehindert werden können.

Für die Kita-Kinder sowie jüngeren Jahrgänge hatte Heidtmann ein anderes Programm als für die „großen“ Kinder. „Man muss sich schon was einfallen lassen, um auch die Jugendlichen zu erreichen“, erklärte er nach dem Programm, das aber auch den Fünft- und Sechstklässlern gut gefallen hatte – und auch den Lehrern, wie Schulleiterin Elke Budnick bestätigte. Heidtmann hob hervor, dass solche Präventivprogramme durchaus ihre Wirkung hätten und für gesündere Zähne bei Kindern beitragen würden.

Wenn die Lebensmittel gemeinsam im Wettbewerb wie bei „Deutschland sucht den Supermampf“ stehen, wirbt süß gegen gesund und knackig gegen kalorienreich. Quelle: Christian Bark

Das bestätigte auch Marianne Wennrich vom zahnärztlichen Dienst des Kreisgesundheitsamtes. Der Kreis habe das Puppenspiel vor dem Tages der Zahngesundheit (25. September) nach Blumenthal geholt, wie Marianne Wennrich erklärte. „Jedes Jahr findet so ein umfangreiches Programm an einer anderen Schule statt“, sagte sie. Neben der zahnärztlichen Untersuchung in den Schulen organisiere sie aber auch selbst kleinere Präventivprogramme.

Von Christian Bark

Es droht ein handfester Streit um die Zuschüsse für den Tourismus in Ostprignitz-Ruppin. Kyritz, Neustadt und Wusterhausen wollen in den Tourismusverband Prignitz wechseln, aber trotzdem weiter Geld aus Ostprignitz-Ruppin kassieren. Zugleich will der Landkreis OPR das Fördermodell grundsätzlich ändern. Die Verteilungskämpfe haben begonnen.

16.09.2016

Der Rheinsberger Hauptausschuss plädiert dafür, dass die Zweitwohnungssteuer erst ab 2017 neu geregelt werden soll. Die Stadtverwaltung verteidigt weiterhin ihren Vorschlag, die Änderung der Satzung rückwirkend ab 2012 in Kraft treten zu lassen. Die Neuregelung betrifft vor allem die Hauseigentümer im Hafendorf.

16.09.2016

Die Stadt Rheinsberg bekommt finanzielle Unterstützung bei der Sanierung der Kita „Spatzennest“. Land und Bund haben jetzt der Kommune insgesamt 270 000 Euro für die Erneuerung des maroden Gebäudes in der Stadionsiedlung versprochen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich in November losgehen.

16.09.2016
Anzeige