Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Radfahrer haben in Alt Ruppin das Nachsehen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Radfahrer haben in Alt Ruppin das Nachsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.02.2016
Lastwagen brettern mit Vollgas durch den Kreisel, Autofahrer halten erst mitten auf der Fahrradspur an. Quelle: Christian Schmettow
Anzeige
Alt Ruppin

Fahrradfahrer aus Alt Ruppin beschweren sich bei der Ortsvorsteherin, weil Autofahrer ihnen am Kreisverkehr regelmäßig die Vorfahrt nehmen. Ein kurzer Blick vor Ort bestätigt: Lastwagen brettern ohne zu bremsen durch den kleinen Kreisverkehr, Autos überfahren das Vorfahrt-beachten-Schild und bleiben erst auf der Fahrspur der Fahrradfahrer im Kreisel stehen.

Nicht anders ist es auch täglich im großen Kreisverkehr in der Alt Ruppiner Allee zu beobachten. Auch Autos, die aus dem Kreisverkehr ausbiegen, schneiden regelmäßig die Spur von weiter im Kreisel fahrenden Radfahrern. Weil der Kreisel in Alt Ruppin so klein ist, gelten dort aber offenbar für viele Autofahrer die Regeln eines Kreisverkehrs nicht. Wer von der größeren Straße, der B 167, kommt, erzwingt sich durch hohes Tempo die Vorfahrt auch vor anderen Autofahrern. Der Ortsbeirat bezeichnet den Kreisel als Fehlplanung. Helfen kann er nicht.

Von Christian Schmettow

In der Alt Ruppiner Anna-Petrat-Straße warten die Anlieger seit neun Jahren auf neue Bürgersteige. Obwohl die Hauseigentümer den Gehweg selbst bezahlen wollen, geht es im Neuruppiner Tiefbauamt offenbar nicht voran, kritisiert die Ortsbürgermeisterin Heidemarie Ahlers. Auf den kaputten Bürgersteigen sei es bereits zu mehreren Unfällen gekommen.

08.02.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 5. Februar - Kyritz: Minderjährige im Vollrausch

Eine volltrunkene 15-Jährige wurde am Donnerstagabend nach einem Hinweis in der Kyritzer Wernerstraße aufgegriffen, die sich noch nach dem Eintreffen der Polizei mehrfach übergeben musste. Die Beamten trafen vor Ort auch auf eine 18-Jährige, die ebenfalls so viel gebechert hatte, dass sie es nicht bei sich behalten konnte.

05.02.2016
Prignitz Perleberg und Rheinsberg - Akademien auf Kooperationskurs

Die Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg und die Kammeroper Schloss Rheinsberg können sich durchaus eine Zusammenarbeit vorstellen. Dies ist das Ergebnis eines Auftaktgespräches einer Perleberger Abordnung mit Frank Matthus, dem Künstlerischen Direktor der Kammeroper. Für den Sommer ist ein Gegenbesuch geplant.

08.02.2016
Anzeige